Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Bildhau stellt vor

Bildhau stellt vor

Neben unserem Angebot an Material und Werkzeugen informieren wir unter dem Titel bildhau stellt vor an dieser Stelle über vielfältige Angebote der Bildhauerei.

Ob Seminarbetrieb, Sommerakademie oder Skulpturengarten, wir stellen Ihr und Eurer Projekt kostenlos vor. Mailt uns einen kurzen Text im Stil einer Pressemitteilung und ein ansprechendes Foto. Der Text soll zeitlich neutral und auf Euer kontinuierlich wiederkehrendes Angebot hinweisen. Wir möchten einen umfassenden Überblick geben - daher wird auch langfristig der Beitrag samt Link auf unserer Website zu finden sein.

Hier klicken für Rückfragen und Beiträge.

  1. Bildhau stellt vor

    Kurszentrum Odenwald

    Holzwerken mit Bernd Olt und seinem Team

    Seit 1990 bietet Bernd Olt Holzbearbeitungskurse für Privatpersonen an. Dieses Angebot fand breite Resonanz. Es kommen Kursteilnehmer/innen, die Holzbearbeitungskurse als handwerklichen Gegenpol für ihre berufliche Tätigkeit belegen, sowie Hobbyschreiner/innen, Hobbyschnitzer/innen, Hobbydrechsler/innen, die gezielt ihr Fachwissen vertiefen wollen. Seit dem Neubau im Jahr 1994 befindet sich die Kunsttischlerei und Schulungswerkstätte Olt in den Räumen am heutigen Standort. Der Kursleiter Bernd Olt sorgt dafür, dass die Arbeit Spaß macht, die Teilnehmer/innen viel Wissenswertes erfahren und mit einem guten Gefühl und einem selbstgebauten Werkstück nach Hause gehen können. Informationen zu Holzkunde, Werkzeugentwicklungen oder Schleiftechniken sind ebenso selbstverständlich, wie die Möglichkeit, Werkzeuge, Bücher, Maschinen, Spannfutter und sonstiges Zubehör direkt in der Kunsttischlerei und Schulungswerkstätte Olt zu erwerben. Das Angebot richtet sich an alle, die Spaß am Umgang mit dem Werkstoff Holz haben. Daher eignen sich die Kurse sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Heimwerker. Die Motive der Kursteilnehmer/innen sind sehr unterschiedlich. Die einen kommen um sich Grundfertigkeiten anzueignen, andere suchen einen Ausgleich zu ihrer beruflichen Tätigkeit und noch andere kommen, um sich unter Gleichgesinnten auszutauschen. Neben der fachlichen Betreuung wird in den Kursen besonders auf den sicheren Umgang mit der Holzbearbeitung großen Wert gelegt.

    Das Kursangebot ist sehr vielfältig. Angefangen vom richtigen Umgang mit Handwerkzeugen, dem Grundkurs Drechseln oder Kurse, die sich speziell mit verschiedenen Schnitztechniken befassen. Damit die Kursteilnehmer/innen umfassend betreut werden können, finden die Kurse in Kleingruppen (ca. 6 Teilnehmer) statt. Ein besonderes Anliegen der Kunsttischlerei und Schulungswerkstätte Olt ist es, den Teilnehmern eine nette und informative Veranstaltung zu bieten. Unter anderem besteht auch die Möglichkeit zur Einnahme eines gemeinsamen Mittagessens in der Werkstatt, das in der Kursgebühr enthalten ist. Hierbei lassen sich die Erlebnisse aus dem Kursbetrieb innerhalb der Gruppe noch einmal sehr angenehm besprechen und vertiefen.

    Kunsttischlerei und Schulungswerkstätte Olt
    Eulbacherstr. 34
    D-64750 Lützelbach

    vollständigen Text anzeigen
  2. Bildhau stellt vor

    Shona-Art in Witten

    Steinskulpturen aus dem südafrikanischen Land Zimbabwe gehören zu den Highlights der internationalen Steinbildhauerszene. Die Bildhauerei der Shona, der größten Volksgruppe Zimbabwes, begeistert und inspiriert Kunstfreunde und Künstler in vielen Ländern. Sie ist die derzeit renommierteste Form Zeitgenössischer Kunst aus Afrika und wurde vom amerikanischen Nachrichtenmagazin Newsweek sogar als wichtigste Kunstmanifestation Afrikas der letzten Jahrzehnte geadelt. Zimbabwische Plastiken aus Serpentinstein sind weltweit in Sammlungen und Museen wie dem Museum of Modern Art in New York oder dem Musée Rodin in Paris zu finden.

    Bereits seit 2002 trifft man zahlreiche Werke zimbabwischer Künstler bei SHONA-ART auf Schloss Steinhausen in Witten an der Ruhr an. Neben Galerie und Skulpturenpark bietet SHONA-ART in den Sommermonaten regelmäßig Steinbildhauerkurse an. Dabei haben Interessierte die Möglichkeit, den original zimbabwischen Serpentinstein unter professioneller Anleitung zu bearbeiten.

    Die Arbeit am Stein selbst zu erleben ist eine ganz besondere Erfahrung. Die Zusammenarbeit mit einem zimbabwischen Steinbildhauer ermöglicht tiefere Einblicke in die Shona-Kunst. Die Skulpturen entstehen ausschließlich in Handarbeit, wobei Hammer, Meißel, Raspel und Feile zum Einsatz kommen.

    vollständigen Text anzeigen
  3. Bildhau stellt vor

    Scuola di Scultura di Peccia

    Mitten in den Tessiner Alpen gibt es seit 1984 die Scuola di Scultura von Peccia. Das professionelle Niveau und das besondere Ambiente, geprägt von der starken und wunderschönen Natur des oberen Maggiatales, bieten optimale Bedingungen in die Welt der bildenden Künste einzutauchen. Mit ihrem reichen Kursangebot erschließt die Bildhauerschule den Teilnehmenden das weite Feld des Gestaltens mit Marmor und anderen Werkstoffen.

    Wir freuen uns, auch Sie persönlich in Peccia begrüssen zu dürfen!

    Scuola di Scultura
    CH 6695 Peccia
    Direzione: Alex Naef - Almute Großmann-Naef
    Tel. +41 (0)91 755 13 04
    Fax +41 (0)91 755 10 34

    TIPP: www.facebook.com/bildhauerschule.ch

    vollständigen Text anzeigen
  4. Bildhau stellt vor

    Bildhauerworkshop in Patara / Türkei

    Bildhauerreise mit Workshop

    In Patara an der Südküste der Türkei bietet der Steinbildhauer Martin Wiese regelmäßig eine Bildhauerreise für Anfänger und Fortgeschrittene an. Gemeinsam mit dem türkischen Archäologen Ünal Demirer wird zunächst im Rahmen einiger Exkursionen in die lykische Antike ein Verständnis für die mehr als 2000 Jahre alten Gebäude und Kunstwerke geschaffen. Die Seminarteilnehmer werden dadurch angeregt und inspiriert, um schließlich Elemente des Gesehenen und Gehörten in die eigene Steinarbeit mit einfließen zu lassen.

    In diesem schönen und inspirierendem Ambiente bieten Martin Wiese und Ünal Demirer einen Steinhaukurs mit diversen Exkursionen an. Sie werden im Hotel Patara View Point oberhalb des Dorfes Gelemis wohnen mit einer grandiosen Aussicht über die Bucht von Patara. Neben dem swimming pool befindet sich ein kleiner Olivenhain, in dem wir arbeiten werden. In dem Hotel werden wir frühstücken und eine Mittagsmahlzeit einnehmen. Für das abendliche Vesper gibt es unten im Dorf einige Restaurants, in denen man hervorragend die türkische Küche genießen oder kennen lernen kann.

    Patara ist eine Perle an der lykischen Küste, denn vom Massentourismus nicht heimgesucht, bietet dieses Fleckchen Erde eine grandiose Landschaft: Das Taurusgebirge im Hintergrund mit seinen sattgrünen Wäldern harmoniert hervorragend mit dem Türkis des ägäischen Meeres. Der Strand von Patara misst mehr als 18 km und ist feindsandig. Die archäologischen Ausgrabungen kann man hier in Patara quasi auf Schritt und Tritt bewundern. Denn Patara war in der Antike eine blühende Hafenstadt, die alten Lykier und die Römer haben hier der Stadt ein kulturelles Gut vererbt - der antike Leuchtturm, das alte römische Bad, um nur zwei zu nennen.
    Das Straßenbild von Gelemis, das kleine Dorf in unmittelbarer Nähe des antiken Patara ist von Ruhe und Gelassenheit geprägt und ermöglicht einen Einblick in den Alltag eines türkischen Dorfes.

    vollständigen Text anzeigen
  5. Bildhau stellt vor

    Atelier BOOSS am Bodensee

    In einem, auf die speziellen steinbildhauerischen Belange ausgestatteten Atelier- und Galeriegebäude in Heiligenberg bietet Annette Booss seit vielen Jahren Ihre Steinbildhauerkurse an. Vom eintägigen Schnupperkurs zum „Ausprobieren“ über mehrtägige Kurse, Maschinenkurse bis hin zu den Wochenkursen „an der Quelle“ in Carrara ist für jeden Interessierten sicherlich ein passendes Angebot dabei. Für erfahrene Bildhauer stehen neben den fortlaufenden Morgen- und Abendkursen außerdem überdachte Mietplätze mit Kran, Kompressor und Stromanschluss zur Verfügung. Abgerundet wird das Angebot im Zusammenspiel mit einer Galerie, die von Interessierten KünstlerInnen ebenfalls gemietet werden kann.

    Annette Booss hat als Werklehrer- und Bildhauerin eine breite bildhauerische Erfahrung in Ton, Holz, Gips und Bronze. Seit ihrem Studienaufenthalt in Carrara (1989) ist Stein das bevorzugte Material. Seit 1990 ist sie im Bodenseeraum ansässig, wo sie zuerst kunsttherapeutisch tätig war, nun aber im eigenen Atelier am Stein arbeitet. Ferner ist sie mit Ausstellungen und dem Verkauf eigener Arbeiten vertreten. Vornehmlich ist hier ihr Thema das Auflösen der Schwere des Steines durch die Form; meist in freien Formen, aber auch immer wieder mit den Themen: Menschen, Figürliches und Köpfe.

    Das Anliegen der Kursleiterin ist es, die Teilnehmer an künstlerisches und plastisches Schaffen heranzuführen, den Dialog zwischen Stein und Schaffendem entstehen zu lassen, d. h. daß die Menschen den Prozess erleben, wie am Stein rundum Schicht für Schicht abgeschält wird (in der griechischen Methode, d. h. Meißel rechtwinklig zum Stein gespitzt) und sehen lernen, was im Stein als Form „drin“ liegt und wie es sich mit dem Formempfinden und -willen des Tätigen verbinden kann; um, wie Michelangelo sagte, das „kristallisierte Licht“ des Marmors zutage treten zu lassen.

    Den Kursteilnehmern stehen vielfältige Materialien zur Verfügung: Marmor aus Carrara, Tessin, Brasilien, Portugal und Tirol, sowie roter Travertin, portugiesischer Kalkstein, irischer Kalkstein, blauer und weißer Alabaster, diverse Sandsteine und Serpentine.

    Gleich, für welchen Kurs Sie sich entscheiden, wird Ihre persönliche Erfahrung in der Auseinandersetzung mit dem harten Material Stein zu einem unvergesslichen Erlebnis. Sie erlernen in angenehmer Atmosphäre den Umgang mit den verschiedensten Werkzeugen zur Stein- und Oberflächenbearbeitung auf dem Weg zu Ihrer individuelle Plastik.

    Annette Booss ist das Arbeiten mit Menschen genauso wichtig wie ihr eigenes künstlerisches Schaffen: „Der Stein ist für mich zum angemessenen Material geworden - seelische wie geistige Umwandlungsprozesse in Gang zu setzen: Geduld, Ausdauer und Rhythmus, sowie liebevoller Umgang mit sich selbst und dem Material führen zu unerwarteten Erlebnissen.“

    vollständigen Text anzeigen
  6. Bildhau stellt vor

    Steinbildhauen - Menorca, Ötztal,Hamburg

    Steinschlagen - Hau rein mit Liebe!

    Steinbildhauer-Workshop auf Menorca steinschlagen und eintauchen! Unter Pinien im Garten des Hotels Bahia-Poseidon, direkt am Meer an der Cala Santandria gelegen, Steinschlagen, Strand, Sonne, Sand und mehr genießen. Den historischen Steinbruch Lithica besuchen, bei Ciutadella, der schönsten und kulturell interessantesten Stadt auf der Insel.

    Steinbildhauer- Workshop im Ötztal Der Berg ruft zum Steinschlagen und wandern, sowie zu vielfältigen Begegnungen mit Mensch und Natur, während der Internationalen Ötztaler Kulturwochen in Obergurgl. Dem Himmel nahe auf 2000m Höhe zwischen schneebedeckten Bergen und rauschenden Wasserfällen Zeit und Ruhe finden, sich inspirieren lassen.

    In Norderstedt und Hamburg bietet Behrendt fortlaufende Kurse an.

    Thomas Behrendt, Künstler, Bildhauer, Dozent & Kunstpädagoge, Kulturpreisträger der Stadt Norderstedt / Kunst- und Kulturpreisträger des Kreises Segeberg. In Hamburg hat Thomas Behrendt Kunstpädagogik und Bildhauerei bei Ulrich Rückriem studiert. Neben der Teilnahme an Internationalen Bildhauersymposien mit Jan Koblasa und Joram Mariga, leitete Thomas Behrendt diverse Projekte, Seminare und Workshops im In- und Ausland, hatte diverse Ausstellungen und Kunst im öffentlichen Raum Projekte realisiert. Stein sperrt sich gegen schnelle Lösungen, leistet Widerstand - und genau das reizt Thomas Behrendt an der Bildhauerei. Für ihn besitzt der Stein Würde, ist mehr als lebloses Material, das beliebig in Form gehauen werden kann. Er sucht das Gleichgewicht zwischen gestalteter Form und dem Charakter des Steines, den Struktur, Gewicht, Masse und Farbe bestimmen. Dabei folgt er seiner Intuition, entwickelt seine Arbeiten aber auch über Skizzen und Modelle und sucht die Zwiesprache mit dem Stein. Die Arbeitsspuren, die er dem Stein zufügt, sind äußerst zurückhaltend, klar und einfühlsam. Stein ist für ihn ein lebendiges Material, das eine respektvolle Annäherung verdient. Jedes Mal neu.

    Über einen reichen Erfahrungsschatz verfügt Thomas Behrendt und begleitet seine Teilnehmer seit 1991 in einer einfühlsamen, persönlichen und intensiven, künstlerischen Auseinandersetzung von den Anfängen bis hin zu professionellem Niveau.
    Das Steinschlagen ist der ideale Einstieg in das plastische Arbeiten. Der Stein bringt Dir Widerstand entgegen, sperrt sich gegen schnelle Lösungen. Der inneren Stimme folgen in der Zwiesprache mit dem Stein - den eigenen Rhythmus finden im Einklang mit der Form des Steins - das eigene kreative Potential entdecken beim Schlagen in Sand- und Kalkstein, Marmor, Granit und mehr - zerstörerisch und befreiend zugleich - sich verlieren - sich finden. Der wohltuende und entspannende Rhythmus des Schlagens vermittelt Dir ein Gefühl der Zeitlosigkeit, und so wird das rhythmische Geklingel der Eisen und Fäustel zur meditativen Musik. Mit jedem Schlag lernst Du dazu, kommst Deinem Ziel näher, Dich frei zu schlagen. Du befreist Dein inneres Bild aus Deinem Stein. Nach und nach gelingt es Dir mehr und mehr, in den Stein hineinzuschauen, unbefangener und gezielter loszuschlagen, frei zu schlagen! Du findest Deinen eigenen Rhythmus! Schlag Dich frei! Stein lebt!

    vollständigen Text anzeigen
  7. Bildhau stellt vor

    bildhauer-atelier-schule axel otterbach

    Das Konzept der Schule orientiert sich an der Idee der freien Künstlerwerkstatt, wie es in der Frührenaissance in Italien üblich war. Die Zusammenarbeit zwischen Meister und Schüler spielte hier eine wichtige Rolle, so auch im Programm der bildhauer-atelier-schule. Ziel ist es, die handwerkliche, sowie künstlerische Reife als freie/r Bildhauer/in zu erreichen.

    Die Schule ist eine unabhängige, private Ausbildungsstätte, die allen Altersgruppen, sowohl künstlerisch, als auch handwerklich eine fundierte Ausbildung bietet. Die Betreuung findet durch Axel F. Otterbach statt. Der Unterrichtsplan sieht derzeit zehn Unterrichtseinheiten á 45 Minuten pro Woche vor. Auch selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten wird den Schülern vermittelt. Alle Semester lernen und arbeiten zur selben Zeit und im selben Raum, um einen Erfahrungsaustausch zu ermöglichen. Durch vordefinierte Zeiteinteilung ist das Studium auch neben dem Beruf möglich. Die Ausbildung dauert 4 Jahre.

    In der bildhauer-atelier-schule stehen den Schülerinnen und Schülern Räumlichkeiten von etwa 380 Quadratmetern zur Verfügung. Das großzügige Freigelände lädt neben der schönen Umgebung ein, sich bildhauerisch zu entfalten. Außerdem finden laufend workshops zu unterschiedlichen themen in der schule statt.

    bildhauer-atelier-schule axel f. otterbach, Grabenerstr.17/1, 88339 Bad Waldsee
    Tel.: 07524 2859 mail: axel-otterbach@web.de
    www.bildhauerschule-otterbach.de

    vollständigen Text anzeigen
  8. Bildhau stellt vor

    Steinbildhauereikurse in Bremen / Berlin

    Seit 1994 bietet der Bildhauer Stefan Saxen Steinbildhauereikurse in der Kulturwerkstatt Westend in Bremen und im Werkhof Zehlendorf in Berlin an. Stefan Saxen absolvierte eine Steinmetzlehre in Trier und anschließend ein Bildhauereistudium in Bremen.

    Nach dem ersten Abtasten des Steines und dem Ausprobieren sämtlicher Werkzeuge entsteht in der Regel sehr schnell ein Zugang zu dem Material und ein Gefühl für die spezielle Form des ausgesuchten Steines. Handwerklichen Fertigkeiten, das rhythmische Schlagen mit Fäustel und Knüpfel, den sinnvollen Einsatz von Spitz-, Zahn- und Flacheisen oder auch das Erreichen unterschiedlicher Oberflächenstrukturen werden in den Kursen vermittelt. Es gibt die Möglichkeit mit einem konkreten Vorhaben den Kurs zu besuchen und dieses in einem passenden Stein umzusetzen, oder man lässt sich von dem Angebot der Steine inspirieren und findet so zu einer Idee. Sandsteinblöcke liegen in unterschiedlichen Größen und Formen bereit und Werkzeug wird für jeden Kurs gestellt.

    In Bremen finden ganzjährig Wochen- und Wochenendkurse statt während die Berlinkurse ausschließlich in den Sommerferien stattfinden. Dort steht den Kursteilnehmern bei Bedarf auch eine großzügig ausgebaute Wohnetage mit zwei Dachterrassen zur Verfügung. Von einer dieser Dachterrassen führt eine Wendeltreppe hinunter zum Arbeitsplatz.

    Stefan Saxen Tel. 0421-508234 und 0176-68423172

    vollständigen Text anzeigen
  9. Bildhau stellt vor

    Findlingshof Märkische Schweiz

    Zwischen Berlin und dem Oderbruch werden nicht nur Feldsteine und Findlinge gesammelt und gezeigt, sondern auch Künstlern die Möglichkeit geboten, diese Findlinge zu bearbeiten oder auch die eigenen Steinkunstwerke auszustellen. So finden sich im Lapidarium neben Steinskulpturen auch Quellsteine, Feuerfindlinge, Steinbänke, Steintische, Steintiere u.v.m. auf dem 10.000 m2 grossen Areal am Ruhlsdorfer Herrensee wieder.

    Die Gastgeber des FINDLINGSHOFES laden nicht nur Künstler, sondern Menschen jeden Alters ein, sich mit dem Leben der Steine auseinander zu setzen.

    Die Jungmoränenlandschaft der Märkischen Schweiz ist das Ergebnis der Kräfte des Inlandeises der Weichselkaltzeit, das bis vor etwa 11600 Jahren weite Teile der Region bedeckte. Erwandern Sie sich, auf Wunsch mit Führer/in, die magischen Kraftorte der vor Jahrtausenden entstandenen großen Findlinge, Quellen, Moore, Seen und uralten Wälder. Entdecken Sie ihre eigene Kraft und Kreativität und verarbeiten diese im selbstgefundenen Stein.

    Auf Facebook als Gruppe „ Findlingshof Strausberg“

    vollständigen Text anzeigen
  10. Bildhau stellt vor

    Steinbildhauen in Oberschwaben

    Seit über 25 Jahren öffnet der gelernte Steinbildhauer Herbert Leichtle seinen Werkstall in Bethlehem immer wieder. Hier finden viele Steininteressierte den Zugang zur Bilhauerei. In dem gut ausgestatteten Atelier und unter professioneller Begleitung können auch geübtere Steinhauer handwerkliche Weiterbildung erfahren. Im Vordergrund der Arbeit steht das Finden der ganz eigenen Form, an die sich jeder im eigenen Rhythmus nähert. Weitere Kurse finden jährlich in einem Steinbruch auf der Schwäbischen Alb und an anderen Seminarorten statt.

    Herbert Leichtle
    freischaffender Bildhauer
    Bethelehemstraße 47
    88364 Wolfegg
    Telefon: 07527-95320
    Telefax: 07527-95322

    vollständigen Text anzeigen
  11. Bildhau stellt vor

    Bildhauerhalle in Bonn

    Im Januar 2005 hat die Bildhauerhalle ihre Tore geöffnet. Auf rund 800 m² Hallenfläche befinden sich hier großzügige, helle Räume und Ateliers für Bildhauerei. Die Kursleiter und Dozenten sind freie Künstler mit Kunststudium. Sie schaffen ein professionelles Niveau in den Kursen und Seminaren und vermitteln die künstlerischen Aspekte und die technischen Methoden innerhalb der Bildhauerei. Neben manuellen Werkzeugen stehen für Spezialkurse auch pneumatische Werkzeuge und Maschinen zur Verfügung. Eine gute Auswahl an Bildhauersteinen steht bereit.

    In den Abend- und Wochenendkursen werden grundlegende Arbeitsweisen erlernt und individuelle Gestaltungsansätze unterstützt. Stein- und Holzbildhauerei bilden hier das Fundament im Bereich der Skulptur. Das dreijährige Berufsbegleitende Basisstudium Bildhauerei ist eine systematische Schulung für die Bereiche Skulptur und Plastik und bezieht sich auf aktuelle und traditionelle Themen innerhalb der Bildhauerkunst. Es werden die relevanten Arbeitsweisen und Inhalte in Bezug auf Bildhauerei und Kunst in monatlichen Seminaren vermittelt. Die Themen sind Stein- und Holzbildhauerei, Porträt- Akt- und freie Plastik in Ton und Gips, Entwurfs- und Abgusstechnik, thematische Abschlussarbeit mit Ausstellung und Zertifikat, Zeichnen und Kunstgeschichte.

    Bildhauerhalle
    Gartenstraße 38-40, 53229 Bonn, Telefon 0228-4224889, info@bildhauerhalle.de

    www.bildhauerhalle.de

    vollständigen Text anzeigen
  12. Bildhau stellt vor

    Bildhauerschule Reutlingen

    Kunst machen ist nicht schwer...
    ...mit der richtigen Unterstützung noch viel weniger!
    Seit August 2010 ist Reutlingen um eine Institution reicher. Die neue Anlaufstelle für Kunstschaffende und solche dieses werden wollen, heißt Bildhauerschule Reutlingen. HWP Diedenhofen ist Diplom-Kunsttherapeut und gibt seit über 25 Jahren Kurse im Bereich der Bildhauerei. Zuvor nur im Rahmen verschiedener Städtischer Kunstschulen, bietet er nun in der eigenen Bildhauerschule Workshops an. Die private Bildhauerschule Reutlingen bietet in ihrem zentral gelegenen, großzügigen Atelier mit über 180 qm verschiedene Bildhauerkurse und Workshops an. Das Angebot erstreckt sich vom klassischen Bildhauen in Holz und Stein bis hin zu Akt und Portrait modellieren.

    Das Highlight der Bildhauerschule ist das Sägen von Skulpturen und Holzmöbeln mit der Elektrokettensäge. Das gab es noch nie in Baden-Württemberg.

    Bildhauerschule Reutlingen
    HWP Diedenhofen, Wörthstraße 14a, 72760 Reutlingen, 0170 32 31 757 / 0152 29 22 09 13
    Videos im YouTube Kanal
    Bilder und mehr - im öffentlichen Facebook Profil

    vollständigen Text anzeigen
  13. Bildhau stellt vor

    Schnitz- und Bildhauerschule in Tirol

    Seit über 25 Jahren bietet die Schnitzschule Geisler-Moroder im Tiroler Lechtal eine breite Palette von Bildhauerkursen an. Angeboten werden Wochenkurse in allen Bereichen der Holzbildhauerei aber auch der Steinbildhauerei. Das Angebot an Bildhauerkursen wird vervollständigt durch laufende Veranstaltungen wie Schnitzen mit der Kettensäge, Abgusstechniken, Modellieren, Eisbildhauen, Glasbildhauerei, Vergolden, Drechseln und verschiedene Spezialthemen.

    Zwischen 25 und 40 TeilnehmerInnen pro Woche, vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen, vom Hobbykünstler bis zum Profi, besuchen die ganzjährig stattfindenden Kurse. Zur Wahrung der hohen Unterrichtsqualität ist die maximale Teilnehmerzahl pro Kursgruppe auf 8 Personen beschränkt. Kompetente Kursleiter vermitteln ihr Können in bestens ausgestatteten Werkstätten und Ateliers. Neben den Wochenkursen bietet die Schule ein professionelles Berufsausbildungs- programm (2.Bildungsweg) zum Holz- und Steinbildhauer an. Dieses ist individuell abgestimmt auf den Teilnehmer und auch nebenberuflich möglich.

    Die Kombination aus Traditionsbewusstsein und der Offenheit für alle neuen Entwicklungen machen die Bildhauerschule Geisler-Moroder zum Treffpunkt von Handwerk und Kunst. Das wissen Teilnehmer aus der ganzen Welt zu schätzen. Auch die Infrastruktur überzeugt: Unter einem Dach findet man die Werkräume, eine gemütliche Gaststube mit bester Verpflegung, gut ausgestattete Zimmer und ein hauseigenes Fachgeschäft. Für einen kreativen Urlaub mit jeder Menge Naturerlebnis laden die vor der Haustür liegenden Alpengipfel zum Wandern und Wintersport ein.

    Schnitzschule Geisler-Moroder
    6652 Elbigenalp, Österreich
    Tel.: 0043 5634 6215

    vollständigen Text anzeigen
  14. Bildhau stellt vor

    Pillars of Freedom

    Säulen der Freiheit ist ein internationales Kunstprojekt mit dem Ziel, an die Bedeutung des aktiven Engagements für die Freiheit zu erinnern.
     
    Das Projekt möchte die Gesellschaft für die Werte und Verhaltensweisen, die in den letzten 70 Jahren ein freies und friedliches Leben in Europa ermöglicht haben, sensibilisieren. Künstler aus ganz Europa gestalten je eine Skulptur von mindestens 2 Metern Höhe, die eine Säule der Freiheit verkörpert. Am 9.November 2017 werden dann alle Skulpturen zu einem Gesamtkunstwerk zusammengeschlossen. Damit soll ein bedeutendes Zeichen für das aktive Engagement für die Freiheit gesetzt werden.

    vollständigen Text anzeigen
  15. Bildhau stellt vor

    Atelier Ulrich Rothmund in Münster

    Als Künstler und Steinbildhauer betreibt Ulrich Rothmund eine Werkstatt in der er Wochenendkurse zu den Bereichen Stein und Holz anbietet. Als Schüler von Ulrich Rückriem, Absolvent der Kunstakademie Münster und professioneller Steinbildhauer, bietet er kompetente Beratung für figürliches und abstraktes Arbeiten. Es werden Grundkurse zu den grundlegenden Techniken der Bearbeitung von Baumberger Sandstein, Carrara Marmor, Speckstein und Holz angeboten sowie Kurse zu bestimmten Themen wie z.B. Torso, Formen aus der Natur oder abstrakte Formen. Die Kurse sind für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet. Jeder Teilnehmer wird individuell zur Formfindung und zur handwerklichen Technik durch den Kursleiter betreut.

    Das heimische Material ist der Baumberger Sandstein, er wird schon seit Jahrhunderten für Figuren und Architektur benutzt. Er eignet sich hervorragend für Anfänger, da er einfach zu bearbeiten ist und feinste Details im Material möglich sind. Der Baumberger Sandstein hat eine zarte Maserung und eine schöne stoffliche Qualität. Mit Hammer und Meißel zu arbeiten, sich mit dem Material auseinander zu setzen, lässt uns in das Abenteuer Bildhauerei eintauchen.

    Bei warmen Wetter kann auf dem Hof im Freien gearbeitet werden und sonst in der Bildhauerwerkstatt, die im Winter von einem schönen Holzofen geheizt wird. Neben den festen Kursterminen sind auch individuelle Kurse für Gruppen möglich.

    Ulrich Rothmund
    Hermannstr.49
    48151 Münster

    vollständigen Text anzeigen
  16. Bildhau stellt vor

    Atelier und Skulpturengarten in Stuhr

    Wunschplastik, Relief und Malerei - unter diesem Titel veranstaltet die Bildhauerin und Malerin Anke Nesemann jährlich Kunstsommer für Erwachsene in ihrem Atelier und Skulpturengarten in Stuhr- Heiligenrode. Außerdem kann ganzjährig das offene Atelier besucht werden.

    Inhalt ist die Bearbeitung von Sandstein, Holz, Speckstein, Alabaster, Keramik und auch anderer Materialien auf Wunsch, ausschließlich mit Handwerkzeugen plus Malerei im idyllisch gelegenen Ateliergarten der Künstlerin im Heiligenroder Ortsteil Bürstel. Alle künstlerischen Ergebnisse verbleiben im Besitz der Teilnehmer/innen.

    Nähere Informationen und Anmeldungen zu beiden Veranstaltungen unter 04206-9799 oder 01775613604 bei der Künstlerin Anke Nesemann.

    vollständigen Text anzeigen
  17. Bildhau stellt vor

    Schöpferkraft leben in München u. Umland

    Das Stadtatelier in München und das Landatelier im Dachauer Land von Christiane Demenat sind zu Schöpfungsorten geworden, um auszuspannen, Kraft zu tanken und sich zu entfalten. Der Hauptfokus der Bildhauerkurse sowie der Aus- und Weiterbildungen liegt in Stein, Holz und Ton. Regelmäßig finden Offene Werkstätten und zweimal jährlich Auslandskurse direkt an/in den Steinbrüchen statt. In größeren Abständen werden immer wieder Einzelkurse auch mit Gastdozenten organisiert:
    vom Portrait- bis zum Aktmodellieren, Betonguss, Rakubrand, Outdoorskulpturen und Bronzegießen.

    vollständigen Text anzeigen
  18. Bildhau stellt vor

    Atelier AAK zwischen Koblenz und Trier

    Das Atelier AAK 1 befindet sich in der ehemaligen Schule am Ortsrand von Eckfeld. Das kleine Dorf liegt zwischen Koblenz und Trier in der landschaftlich reizvollen Vulkaneifel. Seit 1990 bietet der freischaffende Bildhauer, Maler und Restaurator Michael Hussmann dort Interessierten Kurse in Stein- und Holzbildhauerei sowie freier Malerei an.

    Gearbeitet wird auf dem ehemaligen Schulhof im Schatten alter Obstbäume Es stehen auch überdachte Werkplätze zur Verfügung. Die inspirierende Atmosphäre inmitten von Objekten, Arbeitsmaterialien und einem wildromantischen Garten beflügelt das eigene kreative Schaffen. Getreu dem Motto Praktisches Ausprobieren vor theoretischer Fachsimpelei" steht der erfahrene Kursleiter mit Rat und Tat zur Seite.

    Neu im Angebot: Mit einem zum Werkstattwagen umfunktionierten Feuerwehrauto,dem "AAK 1-Mobil", bietet Michael Hussmann auch Workshops vor Ort an

    Michael Hussmann
    Zum Aak 1, 54531 Eckfeld
    Fon +49 6572 2339"

    vollständigen Text anzeigen
  19. Bildhau stellt vor

    Bildhauerei im Vorharzgebiet

    Bildhauerei im Vorharzgebiet zwischen Goslar und Salzgitter

    Im atelier zum stein, in der idyllischen Atmosphäre des tausendjährigen Gutes von Wallmoden, finden Sie die Möglichkeit, Alltag und Routine hinter sich zu lassen, in die Welt der Kreativität einzutauchen und sich dem langsamen, meditativen Prozess der Bildhauerei anzuvertrauen. Unter der Anleitung von Marianna Zumstein, Diplom-Kunsttherapeutin und freischaffende Bildhauerin, erleben Sie, wie innere Bilder durch Ihre Hände Gestalt annehmen und Sie vielleicht sogar mit einer Antwort überraschen. Gerne stehe ich Ihnen mit meiner Erfahrung zur Seite und berate Sie in gestalterischen und technischen Fragen. Sie können sowohl mit einer bestimmten Vorstellung wie auch ohne Plan an die Arbeit gehen. Wenn Sie eine Idee umsetzen möchten, ist es sinnvoll, ein Modell, Bilder oder Zeichnungen mit zu bringen. Sie können Sich aber auch für Freestyle entscheiden und sich von der Form und Beschaffenheit des Rohlings leiten lassen.

    Das bevorzugte Material für die Wochenendkurse ist der Thüster Kalkstein. Dieser helle Kalkstein ist relativ weich, lässt sich gut schlagen, raspeln, schleifen sowie polieren. Ebenfalls sehr geeignet für den Anfang ist der besonders weiche Speckstein von dem verschiedenen Größen und Farben zur Verfügung stehen. Etwas anspruchsvollere Steine sind Alabaster, Serpentin, Travertin und Marmor, von denen ebenfalls eine kleine Auswahl zur Verfügung steht. Gearbeitet wir ausschließlich von Hand. Werkzeuge, Schutzbrillen und Handschuhe stehen zur Verfügung. Bei Regen kann in der Halle oder unter dem Torbogen gearbeitet werden. Am ersten Abend und in den Mittagspausen gibt es für alle ein einfaches Essen aus Mariannas Küche.

    Für die Holzbildhauerkurse stehen gut abgelagerte, einheimische Hölzer in verschiedenen Größen zur Verfügung. Auch selbst mitgebrachtes Holz ist willkommen. Gut geschärfte Beitel und Meißel sind vorhanden. Das Schärfen selbst kann in dem Kurs bei Interesse erlernt werden. Flex und Kettensäge kommen bei Bedarf zum Einsatz.

    vollständigen Text anzeigen
  20. Bildhau stellt vor

    Skulpturen-Akademie Grafschaft Bentheim

    Skulpturen-Akademie im Kloster Frenswegen mit dem Bildhauerehepaar Jutta und Jo Klose

    Das Kloster Frenswegen in der Grafschaft Bentheim ist ein Ort der Bildhauerei: Bei Symposien haben bildende Künstler mit dem in der Grafschaft gebrochenen Sandstein gearbeitet. Seit vielen Jahren nutzen auch Jutta und Jo Klose das gut zu bearbeitende Sedimentgestein bei ihren Großskulpturen für den öffentlichen Raum und bei Sommerakademien. Diese Tradition möchte die Stiftung Kloster Frenswegen mit ihrer Skulpturen-Akademie im Rahmen des Klostersommers anknüpfen. Die Veranstaltung ermöglicht sowohl den Einstieg in die Arbeit mit Sandstein, als auch eine Weiterentwicklung der bereits erlangten Fähigkeiten. Gearbeitet wird auf der Streuobstwiese neben dem Kloster. Der Kaminraum des gegenüberliegenden Heuerhauses wird u.a. für Kaffeepausen und kunsttheoretische Gespräche genutzt.

    Viele Anregungen erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei einer Führung zu den Skulpturen rund um das Kloster und bei einer Exkursion in den nahe gelegenen Steinbruch.

    Stiftung Kloster Frenswegen
    Klosterstr. 9
    48527 Nordhorn
    Tel. 05921 - 82330





    vollständigen Text anzeigen
  21. Bildhau stellt vor

    Atelier Valerie Krause in Düsseldorf

    Als Künstlerin und Steinbildhauerin und Absolventin der Düsseldorfer Kunstakademie betreibt Valerie Krause ein Atelier in Düsseldorf, wo sie Steinbildhauerkurse und traditionelle Bildhauertechniken wie Modellieren und Abgießen anbietet. Das Angebot richtet sich an alle, die gerne mit ihren Händen Ungewöhnliches schaffen und sich mit Kunst auseinandersetzten wollen. Hierfür bietet die Künstlerin ihre Erfahrung als Bildhauerin und die besondere Atmosphäre ihres Künstlerateliers. Außerdem besteht die Möglichkeit Kindergeburtstage auszurichten: wir begeben uns mit vielen Ideen auf die Reise, wilde Tiere und unmögliche Bauten in Ton zu verwirklichen. Anfänger und Fortgeschrittene von Groß bis Klein (für Steinbildhauerei ab 10 Jahren) sind herzlich eingeladen, an frei wählbaren Samstagen teilzunehmen.

    Valerie Krause
    Augustastr. 25, Hinterhof
    40477 Düsseldorf
    0049 (0)211 73167800

    vollständigen Text anzeigen
  22. Bildhau stellt vor

    Steinbildhauerkurs am Chiemsee

    AUTHENTISCHE SKULPTUR

    Rudolf Söllner, Jahrgang 1962 - Bildhauer und Steinbildhauermeister, Studium an der Akademie in Berlin - veranstaltet seit 12 Jahren Steinbildhauerkurse für Anfänger und Profis mit dem Schwerpunkt auf der Entwicklung authentischer, individueller Kreativität und der Förderung der jedem eigenen Ressourcen. Die Kurse finden im Chiemgau in Panoramalage geschützt unter freiem Himmel statt: für eine umfassende professionelle Infrastruktur ist gesorgt. Wir arbeiten in einem sehr kompaktem, weichem Naturstein, der die ursprüngliche Steinerfahrung und jegliche Form an Ausdruck ermöglicht: das Material ist spontaner und impulsiver zu bearbeiten als die meisten üblichen Natursteine.

    Rudolf Söllner, der auch eine Ausbildung in systemischer Arbeit absolviert hat, arbeitet seit 1997 im Chiemgau als freier Künstler, selbständiger Steinmetz und therapeutisch mit Steinbildhauerkursen in psychiatrischen Kliniken und Justizvollzugsanstalten.

    vollständigen Text anzeigen
  23. Bildhau stellt vor

    Bildhauerkurse in Wuppertal

    In der Bildhauerei liegt etwas, das sich theoretisch nur schwer erklären lässt. Man muss es selbst erfahren. Cornelia Martin Garcia sieht ihre Aufgabe als Vermittlerin darin, Kursteilnehmern(innen) den Raum zu schaffen und das nötige know how" an die Hand zu geben, damit sie ihre eigene Kreativität erfahren können. Nach dem Kursus haben die Teilnehmer die Fähigkeit, alleine weiterzuarbeiten.

    Die Kurse wenden sich an Anfänger und Fortgeschrittene zur Freizeitgestaltung. Sie eignen sich auch als Rehabilitationsmaßnahme nach Krankheit und für Therapeuten als Weiterbildung.

    Seit 2003 gibt Cornelia Martin Garcia Bildhauerkurse in Wuppertal und Ferienkurse an ausgewählten, besonders schönen Orten der Ruhe.

    Atelier für Bildhauerei
    Cornelia Martin Garcia M.A.
    Atelier: Langerfelder Straße 129, 42389 Wuppertal
    Postanschrift: Rödiger Str. 83, 42283 Wuppertal
    Telefon: 0202 281 21 71"

    vollständigen Text anzeigen
  24. Bildhau stellt vor

    Edith Maryon Kunstschule Freiburg

    Berufsbegleitendes Kunststudium an der Edith Maryon Kunstschule in Freiburg

    Bereits seit 1990 besteht an der 1982 gegründeten Edith Maryon Kunstschule die Möglichkeit auch neben dem Beruf ein Kunststudium mit dem Schwerpunkt Bildhauerei zu absolvieren. Die Studierenden erhalten eine Einführung in künstlerische und handwerkliche Techniken und erkunden unterschiedliche Materialien. Eine Reise durch verschiedene Themenkomplexe führt sie an künstlerische Schaffensprozesse heran und zeigt Wege zur künstlerischen Selbstständigkeit auf. In der schönen Umgebung des Freiburger Stadtteils Munzingen am Tuniberg können die Teilnehmer auf dem weitläufigen Ateliergelände der Schule ihr kreatives Potential entfalten.

    Beginn jeweils im Herbst
    Aufnahmebedingung: Infogespräch mit Lebenslauf und Foto
    11 Wochenenden (Freitag ab 16 Uhr und Samstag ganztägig) und Sommer-Intensivkurs im 1. und 4. Jahr

    Edith Maryon Kunstschule Freiburg
    Dorfgraben 1-3, 79112 Freiburg
    Tel.07664-4803

    vollständigen Text anzeigen
  25. Bildhau stellt vor

    sculpture network

    sculpture network bietet allen an dreidimensionaler Kunst interessierten Personen und Institutionen eine Plattform mit vielen Informationen und Austauschmöglichkeiten. Als europaweit agierende non-profit-Organisation fördert das internationale Netzwerk den interdisziplinären Dialog und Ideenaustausch zwischen Künstlern, Kunstvermittlern und Kunstfreunden. Aktuell gehören sculpture network rund 1.000 Mitglieder in 43 Ländern an.

    Programm und Services
    Neben vielen Informationen und Serviceleistungen über das Web-Portal sind es vor allem die regionalen Dialogues in den einzelnen Ländern, der europaweit stattfindende New Year’s Brunch, sowie das jährliche Internationale Forum, die zu vielfältigen persönlichen Kontakten führen. Während Künstler vor allem die spezifischen Informationen zu Ausschreibungen, Dienstleistern, Ausstellungsmöglichkeiten und Bildhauersymposien sowie die von sculpture network organisierten internationalen Foren und regionalen Dialogues interessieren, nutzen Galeristen und Kuratoren in erster Linie das Website-Künstlerportfolio für ihre Recherchen. Kunstfreunde informieren sich über den Terminkalender und den Newsletter, der monatlich über die wichtigsten Neuigkeiten der Bildhauerszene berichtet, ergänzt durch Literaturempfehlungen, Ausstellungsberichten und Reisetipps zu sehenswertesten Skulpturenparks Europas.

    Europaweite Vernetzung
    Die europaweite Vernetzung bietet die Chance, den eigenen Aktionsradius zu erweitern. Die Mitglieder in den einzelnen Ländern werden über Länderkorrespondenten mit dem Koordinationsbüro in Deutschland vernetzt, wo die non-profit-Organisation als gemeinnütziger Verein angesiedelt ist. In der Mitgliederdatenbank können interessante Kontakte gezielt recherchiert und persönliche Verbindungen hergestellt werden. Die Veranstaltungen bieten Gelegenheit zum persönlichen Kennenlernen und Austausch mit Kollegen aus anderen Ländern.

    Interdisziplinäres Miteinander
    Wesentlich und entscheidend für den Erfolg des Netzwerks sind die interdisziplinären Verbindungen, die sich aus den verschiedenen Mitgliedergruppen ergeben. Von Anfang an waren wir davon überzeugt, dass durch die Zusammenarbeit und den Austausch zwischen Künstlern, Kunstvermittlern wie Kuratoren, Galeristen, Hochschulen, Institutionen, Museen, Stiftungen etc. sowie Sammlern, Förderern und Kunstinteressierten Erfolge für die Skulptur und damit verbundene Projekte möglich werden.

    vollständigen Text anzeigen
  26. Bildhau stellt vor

    Kulturakademie Naumburg

    Die Kunst des Figuralen.
    Die KAN ( Kulturakademie Naumburg) bietet Gelegenheit sich in die bildende Kunst des Figuralen zu vertiefen.

    Der Bildhauer Stefan Albert Hutter begleitet sie von der Skizze bis zum großen Schritt in die dritte Dimension. Dabei erlernen Sie, die Schönheit des menschlichen Körpers einzufangen und modellierend umzusetzen. Den Werkstoff Holz mit Hammer und Meißel zu bearbeiten.
    Dies alles in nächster Nähe des bekannten Naumburger Doms mit seinen berühmten Stifterfiguren. Die mittelalterliche Umgebung bietet für Anfänger und Fortgeschrittene eine ideale Atmosphäre um kreativ arbeiten zu können.

    artdegall
    Atelier für Bildhauerei
    Stefan Albert Hutter
    Michaelisstraße 91
    06618 Naumburg

    vollständigen Text anzeigen
  27. Bildhau stellt vor

    BILDHAUER-WORKSHOPS IM SCHWARZWALD

    „Kunst wäscht den Staub des Alltags von der Seele“ (Pablo Picasso)
    Ganz unter diesem Motto veranstaltet der Bildhauer Martin Wiese von April bis Oktober drei- bis viertägige Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene. Ein Teil der Workshops beginnt mit einer Exkursion und der Auswahl der zu behauenen Steine in einem Steinbruch im benachbarten Frankreich.

    In einem ansonsten jeweils 16- oder 22-stündigen Arbeitsverlauf in kleinen Gruppen von bis zu zehn oder zwölf Teilnehmern werden später im Atelier am Maierhof in St. Wilhelm (20 km entfernt von Freiburg i. Br.) Unikate entstehen, so verschieden und aussagestark wie die Kursteilnehmer, die sie erschaffen. In einer intensiven Arbeitsatmosphäre treffen hier unterschiedliche Menschen aufeinander, die eines verbindet: Der Wunsch, einem Stein eine bevorzugte Form und den persönlichen Ausdruck zu verleihen.

    Der Maierhof, auf den Grundmauern des alten Wilhelmitenklosters erbaut, steht auf einer kleinen Anhöhe am Rande einer eiszeitlichen Endmoräne. Das angrenzende Ökonomiegebäude dient heute als Bildhaueratelier. Werkstatt und Überdachungen im Außenbereich bieten mehrere Arbeitsplätze mit einem einzigartigen Blick auf den Schauinsland, Freiburgs Hausberg. Den gleichen Blick hat man auch abends beim gemeinsamen Ausklang des Tages an der hauseigenen Feuerstelle.

    Bildhauerwerkstatt Martin Wiese
    Maierhof, 79254 Oberried/ St. Wilhelm

    vollständigen Text anzeigen
  28. Bildhau stellt vor

    art-projekt im Piemont und in Köln

    Die Idee der Kunstkurse und Seminare von art-projekt ist es, an idealen Orten eine Atmosphäre herzustellen, in der Sie das künstlerische Handwerk und kreative Experimente erlernen können und genussvoll erfahren. Für Italienliebhaber organisiert art-projekt bereits seit 12 Jahren die Sommerakademie im Schloss von San Sebastiano, im Piemont in Italien. In 10-tägigen Seminaren können Anfänger und Fortgeschrittene im malerischen Ambiente künstlerische Techniken erlernen und vertiefen.

    Die Dozenten vermitteln ihr Wissen in Kunstgeschichte, Bildhauerei, Malerei und digitaler Fotografie. Sebastian Probst, Schüler von Prof. Baselitz, leitet die Bildhauerklasse.
    In Köln finden in den Räumen der Wachsfabrik laufende Kurse für Holz- und Steinbildhauerei statt. Seit einem Jahr können auch in Workshops kleine Bronzeskulpturen gegossen werden.

    Kontakt und ausführlicher Prospekt:
    art-projekt, Sebastian Probst, Industriestrasse 170, 50999 Köln
    Mobil 0171 787 06 80 Phone 02236 38 35 83

    vollständigen Text anzeigen
  29. Bildhau stellt vor

    Atelier für Bildhauerei in Bremen

    Von der Zeichnung zur Skulptur - so begann der Weg von Annette Bußfeld vor 20 Jahren. Inspiriert und fasziniert von den ersten kunsthistorischen Zeugnissen der Menschheit, entdeckte sie den Stein. Das Ausdrucksstarke und Eigenwillige an ihm hat sie bis heute nicht wieder losgelassen. Elementar ragt der Stein in Raum und Zeit hinein. Er ist ein wirkliches Gegenüber, untrennbar mit der Skulpturengeschichte und dem Gedächtnis der Welt verbunden.

    Annette Bußfeld unterricht seit 13 Jahren an den verschiedensten Orten:
    an Hochschulen, Kunstschulen, Künstlerhäusern im In- und Ausland.

    Das Atelier befindet sich in der ehemaligen Bildhauerhalle der Hochschule für Künste in der Bremer Neustadt. Dort steht alles zur Verfügung, was in der Bildhauerei benötigt wird. Im Atelier B finden Sie eine individuelle Unterstützung in kleinen Gruppen von max. 8 Teilnehmerinnen und Teilnehmern, technische Hilfestellung im Umgang mit Werkzeugen und eine konzentrierte Auseinandersetzung zur Formgestaltung. Es ist möglich, in einem Kursverlauf eine Skulptur zu erarbeiten, die dem Inneren des jeweils Schaffenden entspringt.

    Seit 3 Jahren hat Annette Bußfeld die künstlerische Leitung an der Kunstschule PAULA in Worpswede und biete auch dort Kurse an. In Einsteigerkursen trauen sich die Teilnehmenden auch ohne Vorkenntnisse an das dreidimensionale Arbeiten heran. Sie werden überrascht sein, was für ausdrucksstarke Kunstwerke entstehen.

    vollständigen Text anzeigen
  30. Bildhau stellt vor

    Bildhauen im Kölner Zoo

    Der Kölner Zoo präsentiert in Zusammenarbeit mit der Galerie SHONA-ART aus Witten bereits im zweiten Jahr eine Ausstellung beeindruckender Steinskulpturen aus Zimbabwe. Die Ausstellung ist mit über 30 großen Skulpturen auf dem Gelände des Zoos zu sehen. Die Ausstellungsstücke stammen zu einem großen Teil aus der Künstlerkolonie Tengenenge, welche auch heute noch als Zentrum der Steinbildhauerei des Landes gilt. Sie befindet sich im Herzen Simbabwes und wurde von Tom Blomefield Ende der 50er Jahre ins Leben gerufen. Und wer sich einmal selbst als Bildhauer versuchen möchte, hat in den Monaten Apri bis Oktober im Kölner Zoo die Möglichkeit dazu. Interessierte aller Altersklassen können direkt bei Künstlern aus Zimbabwe den original zimbabwischen Serpentinstein unter professioneller Anleitung bearbeiten und eine eigene Skulptur erschaffen.

    Die Skulpturen entstehen ausschließlich in Handarbeit, wobei Hammer, Meißel, Raspel und Feile zum Einsatz kommen. Sind die endgültigen Formen aus dem Stein gehauen, werden die Skulpturen mit Wasser und Schleifpapier glatt geschliffen.

    Die Bildhauerkurse finden im Zoo an einem idyllischen Steinbildhauerplatz gegenüber dem alten Südamerikahaus statt. Eine regendichte Pagode ermöglicht die Workshops bei jeder Wetterlage.

    Die Teilnahmegebühr beträgt für die ersten zwei Tage je 55.- €. Jeder weitere Tag kostet 35.-€. Materialkosten: 3,00.-€ pro Kilo original Serpentinstein aus Zimbabwe. Werkzeuge werden gestellt. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Gegen Vorlage der Buchungsbestätigung beim Besucherservice des Kölner Zoos erhalten Teilnehmer der Bildhauerkurse freien Eintritt in den Zoo.

    Die Kurse finden täglich von 10.00 - 18.00 Uhr statt, eine Anmeldung ist erforderlich, da die Plätze begrenzt sind.
    Anmeldung unter 0 23 02 / 97 87 428 oder per Mail.

    Kontakt für weitere Informationen:
    Shona Art
    Auf Steinhausen 28
    58452 Witten
    Tel: + 49 2302 9787428

    vollständigen Text anzeigen
  31. Bildhau stellt vor

    stein-art im Wendland

    In einem historischen Rundlings-Dorf im Wendland gibt Doris Gessner in einem zauberhaften Ambiente regelmäßig Bildhauer-Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene.

    In einem großen niedersächsischen Fachwerkhaus von 1794 findet man eine Werkstatt mit kompletter Wekzeugausstattung, verschiedene Sand- und Kalksteine, mit Sonnensegel überdachte Freiflächen, einen idyllischer Garten, Wohnen und Arbeiten unter einem Dach und eine sehr leckere Verpflegung, überwiegend bio und regional.
    Maximal 6 Teilnehmer, DZ und EZ im Haus, mit Verpflegung.

    Doris Gessner
    Köhlen 13
    29487 Luckau
    05847-972067

    vollständigen Text anzeigen
  32. Bildhau stellt vor

    STEINBILDHAUERWERKSTATT IM SPESSART

    Nach einer kurzen Einführung durch den Steinbildhauermeister Alexander Schwarz in die Gestaltungsmöglichkeiten, Materialeigenschaften und die Verwendung des Werkzeuges, beginnt sofort die Arbeit am Stein. Meist wird der wunderschöne und sehr gut zu bearbeitende Mainsandstein verwendet. Möglich sind aber auch andere Gesteine wie z.B. Marmor, Diabas oder Kalkstein. So entstehen einzigartige Kunstwerke in abstrakter oder gegenständlicher Form. Für Unentschlossene stehen einfache Vorlagen zur Verfügung. Es wird nicht mit Maschinen oder Druckluft gearbeitet. Nur so entsteht eine harmonische Atmosphäre innerhalb der Bildhauergruppe. Dabei wird die beruhigende Kraft des Steines erlebbar.

    Meister Schwarz steht jedem Teilnehmer die ganze Zeit des Kurses mit Rat, aber auch Tat hilfreich zur Seite. Wenn es mal nicht mehr weitergeht, übernimmt er auch schon mal das Werkzeug um Mut zu machen und einen neuen Blick auf die Arbeit zu bekommen. Dadurch sind seine Kurse auch gut für Anfänger geeignet.

    Die Kurse finden von Frühjahr bis Herbst auf dem Gelände der Werkstatt statt. Bei schlechtem Wetter oder zu viel Sonne, finden große offene Zelte Verwendung. Neben den festen Kursterminen sind auch individuelle Kurse für kleine Gruppe möglich.

    vollständigen Text anzeigen
  33. Bildhau stellt vor

    Kreativkurse im schönen Sizilien

    Die Künstlerstadt Taormina und deren Umgebung laden zum Relaxen ein, zum Flanieren auf dem Corso Umberto oder an einer der Promenaden am Meer. Kreative finden hier das rechte Maß, sich zudem in ihrer Passion - der Malerei oder der Bildhauerei - zu vertiefen.

    Bearbeitet wird der Weiße Stein" aus Siracusa. Auch Anfänger gelangen binnen einer Woche zu einer individuellen Skulptur. Das Eintauchen in die Erfahrung mit einem lokalen Stein ist ein einmaliges Naturerlebnis. Hier herrschen ganzjährig ideale Bedingungen, um im Freien kreativ tätig zu sein. Das Angebot an Kursen wird in Einzelfällen durch jenes weiterer Dozenten mit Fotografie, Literatur oder Sprachkurse bereichert.

    ATELIER-PEINTNER
    98035 Giardini Naxos (Me), Sizilien
    +39 377 2462617"

    vollständigen Text anzeigen
  34. Bildhau stellt vor

    Bildhauerworkshops am Rande Berlins

    Mit Birgit Cauer im idyllischen Kiefernwäldchen ihres Ateliers am Stadtrand Berlins - in der Nähe des Groß Glienicker Sees.

    Birgit Cauer gibt als experimentierfreudige Bildhauerin ihre umfangreichen Erfahrungen am Stein weiter und weckt die kreativen Potenziale auch bei anderen. Sie unterstützt den jeweils individuellen künstlerischen Prozess bei der Entwicklung einer Skulptur aus Marmor, Travertin und Porphyrstein und vermittelt die dafür notwendige Körperhaltung und Technik. Die Mischung von absoluten Anfängern bis hin zum Profikünstler macht den Austasch in der Gruppe so interessant und fördert die kreative Atmosphäre. Dies wird durch die inspirierende Umgebung noch verstärkt und macht deshalb die Workshops geradezu zu einem Entspannungsurlaub.

    Weitere Veranstaltungsorte für Bildhauerworkshops sind ein Natursteinwerk an der Lahn mit großem Angebot verschiedener Kalksteine - ein Eldorado für Steinfreaks und die „Casa Simoncelli“ in der Nähe des Lago di Trasimeno in Umbrien, Italien

    Birgit Cauer ist freischaffende Bildhauerin in Berlin. Parallel zur eigenen künstlerischen Arbeit interessiert sie Vermittlung und die Transformation des künstlerischen Prozesses in andere Zusammenhänge, so über 20 Jahren Bildhauerworkshops durch und hat seit 2004 einen Lehrauftrag an der Kunsthochschule Weissensee für Kunsttherapie, beteiligt sich an Forschungsprojekten im Bereich Schule (ArtUs Brandenburg, ÜBERLEBENSKUKNST.Schule in Berlin), Lehrerweiterbildung und Unternehmenscoaching.

    Birgit Cauer Tel. 030 29 00 69 19, Mobil 0170 753 79 61

    vollständigen Text anzeigen
  35. Bildhau stellt vor

    Kreativplatz Luckenwalde bei Berlin

    “Hier kannste wat erleben!“…auf dem Kreativplatz Luckenwalde und deutschlandweit!

    Als Künstler, Bildhauer und Kursleiter für kreative Kurse und Teamevents, hat sich Mario Mannhaupt der Kunst verschrieben. Er bietet ein buntes und individuelles Kreativangebot an. Interessierte haben die Auswahl, zwischen selber erleben, sowie ein kreatives Erlebnis zu verschenken! Für kleine und große Veranstaltungen lässt Mario Mannhaupt Skulpturen aus Eis entstehen. Der Künstler entwickelt Mitmach-Kunst und führt kreative Teamevents, mit bis zu 200 Personen (deutschlandweit) durch. In seinen Workshops kann sich jeder fern vom Alltag, kreativ entfalten und mit eigenen Händen etwas Schönes und einzigartiges erschaffen. Neben Fun und Erholung vom Alltag, steht das Vermitteln von handwerklichen Fertigkeiten und künstlerischen Betrachtungsweisen im Fokus dieser kreativen Kurse. (Vorkenntnisse der Teilnehmerin und Teilnehmer sind kein Muss!)

    Das Besondere seiner Bildhauer-Kurse sind die individuelle Anleitung und Betreuung in kleinen Gruppen (mit ca. 5 Teilnehmer), die ruhige Location mit viel Natur, das sehr großes Werkzeug-Equipment und das liebevoll zubereitetes Essen aus frischen Zutaten. Dazu gibt es viel Insiderwissen vom Künstler, Bildhauer, Handwerker und achtsamen Menschen. Ein besonderes Highlight ist das Teamevent Eisschnitzen (mit bis zu 100 Teilnehmern), welches er gemeinsam mit seinem Kreativteam deutschlandweit im Winter durchführt.

    vollständigen Text anzeigen
  36. Bildhau stellt vor

    Arbeiten und geniessen in Frankreich

    Warum gönnen Sie sich nicht einfach einmal das etwas andere Bildhau-Erlebnis", in einer der schönsten und kulturhistorisch interessantesten Regionen Frankreichs?
    In dem malerisch gelegenen Winzerdorf Thézan-les Béziers im Hérault, können Sie Bildhauerkurse mit französischem Ambiente und Lebensart erleben. Die in Deutschland geborene Bildhauerin Elke Montreal, die aber schon seit über 20 Jahren in Frankreich lebt und arbeitet, lädt gerne Interessierte ein, um Sie in ihrem Atelier auf der Entdeckungsreise in die Steinbearbeitung und Handhabung der Werkzeuge professionell zu begleiten. Geniessen Sie die stimuliernde Atmosphäre des Künstlerateliers, unter den schattenspendenden Bäumen ...

    Als Natursteinmaterial wird ein feiner Muschelkalk, la pierre d’Estaillade aus dem Vaucluse, ein idealer Stein besonders für Einsteiger zur Gestaltung und Formgebung verwendet. Nach individueller Absprache können u.U. auch Marmore aus Steinbrüchen der Region angeboten werden. Auf Wunsch der TeilnehmerInnen ist nach Absprache auch die Möglichkeit zu Besichtigung von alten und aktiven Steinbrüchen gegeben.

    Bei den Bildhauerkursen, die von April bis Oktober angeboten werden, können Sie
    - eine Reise zu sich selbst erleben
    - die wohltuende Langsamkeit des Schaffungsprozesses entdecken
    - eine faszinierende Landschaft und Kulturregion erkunden
    - die französische Lebensart näher kennen lernen
    - bei Interesse auch gleich die französiche Sprache ein wenig lernen oder auffrischen ...

    Die Kurse werden in deutscher und französischer Sprache gehalten. Individuelle Terminabsprachen und Bildhauerkurse über zwei und mehr Wochen sind ebenfalls jederzeit möglich.

    Kontakt:
    Elke Montréal - Artiste sculpteurs sur Pierre
    8 Rue Émile Bonnet, F-34490 Thézan-les-Béziers
    Mobile: +33 661.48.93.48, Fon: +33 467.36.26.48"

    vollständigen Text anzeigen
  37. Bildhau stellt vor

    Bildhauerworkshops im Bayerwald

    Seit dem Jahr 2000 finden im bayerischen Wald die Steinwerktage statt. Während einer Woche wird mit geschmiedeten Eisen auf Kalkstein (Krensheimer Muschelkalk oder Untersberger Marmor) gearbeitet. Die Möglichkeit zur Granitbearbeitung besteht ebenfalls. Wenn auch die formalen Aspekte der Bildhauerei nicht zu kurz kommen, liegt der Schwerpunkt doch auf der Vermittlung einer soliden Technik. Die Kurse sind für Anfänger und Fortgeschrittene, die ihre Kenntnisse vertiefen wollen, gleichermaßen geeignet.

    Der gelernte Steinbildhauer Christian Schafflhuber und seine Lebensgefährtin, eine Phytotherapeutin, laden auf ihren einsamen Atelierhof in Hötzendorf inmitten intakter Natur ein. Die Teilnehmerzahl ist auf sieben Personen begrenzt. Einzelunterricht ist auf Anfrage möglich.

    Werktage Stein
    Hötzendorf 8
    94104 Tittling

    vollständigen Text anzeigen
  38. Bildhau stellt vor

    DrosselART - Bildhauen im Oberbergischen

    Direkt am Waldrand gelegen, umgeben von Wiesen, Bäumen und Bachlauf, im oberbergischen Wiehl (Nähe Gummersbach), ist das Atelier von Ulla Preising. In diesem schönen Ambiente bietet sie Kurse für Steinbildhauerei an. Einige werden sie durch ihre Tätigkeit als Dozentin bei Campo dell’Altissimo kennen, wo sie seit 1998 in Azzano/Italien arbeitet, andere durch Ihre Tätigkeit bei der Bildhau KG in Köln. Ulla Preising unterrichtet an unterschiedlichen Orten in Italien, Deutschland und den Niederlanden. Steht ein geeigneter Platz zur Verfügung, reist sie mit eigenem Equipment (Werkzeuge und Steine) an und unterrichte interessierte Gruppen bis zu einer Stärke von 12 Personen. Ein geeigneter Arbeitsplatz und Arbeitstische sollten vorhanden sein.

    Im oberbergischen Wiehl wartet ab April bis November der schöne Arbeitsplatz auf Anfänger und Fortgeschrittene, die Lust auf die Herstellung einer eigenen Skulptur haben. In mehrtägigen Seminaren (zwischen 2 und 4 Tagen, nach Absprache auch länger) arbeiten man im Freien, bei Regen ist für Überdachung gesorgt. Durch ihre Arbeit in Italien bei Campo dell’Altissimo oder auch bei der Bildhau KG in Köln haben Kursteilnehmer reichhaltige Auswahl an zu bearbeitenden Steinsorten. Marmorflusskiesel aus Italien oder Travertin aus dem Iran, Anröchter Kalkstein aus Deutschland, Französische Kalksteine oder Portugiesischer Marmor - alles ist möglich. Ausgehend von einer möglicherweise schon vorhandenen Grundform im Stein erarbeitet man technische Grundlagen der Steinbildhauerei und beschäftigt sich sofort mit dem Formprozess. Ohne vorheriges Modellieren und Entwerfen. In Handarbeit, ohne Maschineneinsatz, entsteht Schritt für Schritt die eigene Skulptur. Fachliche Anleitung unterstützt da, wo sie nötig und gewollt ist. Die zur Bearbeitung notwendigen Bildhauer-Werkzeuge werden selbstverständlich zur Verfügung gestellt. Frei nach dem Motto „Kreativität kann man nicht aufbrauchen. Je mehr man sich Ihrer bedient, desto mehr hat man davon.“ (Maya Angelou) kann hier jeder seiner Lust auf eigene kreative Gestaltung freien Lauf lassen.

    Zusätzliche Informationen zu Terminen, Gegebenheiten und Vorgehensweisen gibt sie gern persönlich, am Telefon oder per Mail. Bitte melden unter:

    DrosselART, Ulla Preising
    Drosselhardt 9 , 51674 Wiehl
    Telefon 0 22 62 / 7 07 48 94

    vollständigen Text anzeigen
  39. Bildhau stellt vor

    Holzbildhauerei im Teufelsmoor

    Seit einigen Jahren gibt Thomas Konwiarz, freischaffender Holzbildhauer, Wochenend-Workshops in Holzbildhauerei in ländlicher Umgebung zwischen Bremen und Hamburg. Die Workshops finden in einem kleinen Kreis in familiärer Atmosphäre in seinem Atelier oder bei schönem Wetter draußen statt. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Das Ausgangsmaterial kann aus einem Holzlager gewählt oder selbst mitgebracht werden.

    Nach einer Einführung in die Besonderheiten der verschiedenen Werkstoffe und den Umgang mit dem Werkzeug, hilft er dabei den Anfang zu finden und ein Gefühl für die Dreidimensionalität zu bekommen. Dabei geht es in erster Linie darum, die im Teilnehmer ruhende Kreativität zu wecken. Der direkte Eingriff ins Material – zunächst ohne formverbindliche Zielvorstellung – wird vermittelt; die Umsetzung eigener Ideen wird unter künstlerischen und handwerklichen Aspekten unterstützt.

    « … und während die Figur durch den unwiederbringlichen Abtrag aus dem Baum tritt, verliert die Zeit ihr Gesicht, versinkt jegliche Hast in der Gelassenheit.»

    vollständigen Text anzeigen
  40. Bildhau stellt vor

    ALWATRA in der Nordpfalz

    Die Bildhauerei Alwatra ist eine Gemeinschaft von Bildhauern, die seit dem Jahr 2000 auf einem ländlichen Anwesen in der idyllischen Nordpfalz zusammen lebt. Wir laden Menschen hierher ein, das Potential Ihrer eigenen Kreativität zu entdecken. Im Mittelpunkt der Kurse, die in angenehmer und inspirierender Werkstattatmosphäre stattfinden, steht die Freude, mit den eigenen Händen etwas unvergängliches in Stein zu schaffen, vom Alltag wegzukommen und sich ganz auf den Dialog mit dem Stein einzulassen. Ziel der Kurse ist es, sich zunächst mit Werkzeug und Material vertraut zu machen und anhand eines selbst gewählten Themas die Grundformen der manuellen Steinbearbeitung kennenzulernen. Du wirst staunen, was Du in nur drei Tagen alles zuwege bringst! Die erfahrenen Dozenten Brigitte Eimer und Melchisedek von Ehr stehen bei der Formsuche und Umsetzung der Idee stets hilfreich zur Seite. Die Teilnehmerzahl ist auf acht begrenzt, um die Qualität der Kurse zu gewährleisten und eine individuelle Betreuung zu ermöglichen. Betrachte Dir doch auf unserer Homepage unsere Kursbilder, die Kursteilnehmer und ihre Werke. Lass Dich inspirieren!
    - die Kurse finden das ganze Jahr über statt, meist in Form von 3 - tägigen Kursen von Freitag bis Sonntag, jeweils 9:30 bis 18:00.
    - gearbeitet wird vorwiegend in Pfälzer Buntsandstein, der sich sehr gut bearbeiten lässt
    - das Werkzeug wird gestellt
    - inklusive Verpflegung: Getränke, Gebäck, 3 mal reichhaltiges Mittagessen in familiärer Atmosphäre, auch vegetarisch

    Bildhauerei Alwatra, Hintergasse 6, 67724 Gundersweiler, Tel.: 063614590222

    vollständigen Text anzeigen
  41. Bildhau stellt vor

    Bildhauersommer auf der Löwenburg

    Bildhauersommer, Abend- und Wochenendkurse für Bildhauerei.

    Der Bildhauer, Benedikt Birckenbach bietet Holz- und Steinbildhauerkurse im Siebengebirge an. Auf den alten Obstwiesen des Löwenburger Hofes finden drei Bildhauerkurse statt. In entspannter Atmosphäre und angeregt durch die Arbeit am Stein oder im Holz, können Teilnehmer Ihre eigene Kreativität entdecken. Die Kurse sind sowohl für Einsteiger als auch Fortgeschrittene ab 16 Jahren offen. Ob gegenständlich oder abstrakt, der Künstler vermittelt alle Grundkenntnisse und begleitet Sie individuell bei der Entwicklung eigener Ideen und der Umsetzung in das entsprechende Material. Sogar die Gestaltung eines individuellen Grabmals ist möglich. Ziel des Kurses soll die Fertigstellung einer eigenen Arbeit sein.

    Im Atelier des Künstlers finden weiterhin Abend- und Wochenendkurse für Bildhauerei statt.

    vollständigen Text anzeigen
  42. Bildhau stellt vor

    KARAMULIS-Gartenatelier

    Das KARAMULIS-Gartenatelier liegt auf dem waldreichen „Nutscheid“, einem Höhenzug der sich nördlich an der unteren Sieg entlang zieht. Wenige kleine Dörfer liegen verstreut in diesem Naturparadies. Im Gartenatelier gibt es ausreichend lauschige Bildhauer-Arbeitsplätze und Nischen zum Ausruhen, einige davon auch unter Dach. Ein Kreisgarten und verschiedene Wasserspiele, Hecken und Bäume gliedern das Gelände.

    Der Lebensraumgestalter Herbert Antweiler bietet seit 1994 Bildhauer-Seminare an, anfangs in Italien und einer alten Mühle in Eitorf. In der intuitiven Formfindung werden Einsteiger & Fortgeschrittene individuell unterstützt. Für Stein- und Holzbildhauerei (Holzbildhauer Leif Erik Voss), das Modellieren in Ton und auch den Formenbau in Metallgitter bieten das Gartenatelier, bei sehr schlechtem Wetter auch eine alte Fabrikhalle in der „Schöller Wolle“, ideale Bedingungen. Bei Bedarf kann die Arbeit in einem fortlaufenden Gruppen- oder Individualseminar weitergeführt werden.

    KARAMULIS - Atelier für Lebensraumgestaltung
    Herbert Antweiler, Balenbach 9, 53783 Eitorf, Tel. 02243-2852
    www.karamulis.de

    vollständigen Text anzeigen
  43. Bildhau stellt vor

    Steinbildhauen im Raum Aachen und Allgäu

    In landschaftlich schöner Umgebung im Norden von Aachen bietet Stefanie Weskott Steinbildhauerkurse an. Im Kulturgarten Balance des Soziokulturellen Zentrum Klösterchen in Herzogenrath können die Teilnehmer in Ruhe arbeiten, sich inspirieren lassen, sich austauschen und entspannen.

    Die Kurse finden vom Frühjahr bis Herbst wöchentlich und an Wochenenden statt. Anfänger sowie Geübte sind willkommen. Gearbeitet wird in Udelfanger Sandstein in handlichen Größen. Es können eigene Ideen wie auch vorgegebene Anregungen umgesetzt werden. Stefanie Weskott, Steinbildhauerin und Steinmetzin, lädt Sie ein, Ihre Kreativität zu entdecken und zu entwickeln. Sie erhalten von ihr professionelle künstlerische und handwerkliche Anleitung, die Ihnen ein ganz individuelles Arbeiten ermöglicht. Sie werden die Freude an dieser Tätigkeit erspüren und können damit wunderbar Ihren Alltag hinter sich lassen.

    Im schönen Allgäu mit herrlichem Bergblick finden im Sommer in Ottos Auszeit, einem liebevoll restaurierten ehemaligen Bauernhof, Bildhauerwochen statt, welche zum kreativen Arbeiten, zur körperlichen Fitness (Yoga und Wandern) und zum Erholen einladen.

    vollständigen Text anzeigen
  44. Bildhau stellt vor

    Thüringische Sommerakademie

    Die Thüringische Sommerakademie ist eine Bildungseinrichtung für Kunst und Musik, die vor mehr als 20 Jahren gegründet wurde. Kurse für Bildende Kunst, Theater, Literatur, Musik und Improvisation lassen jeden Sommer aufs Neue ein besonderes Ereignis werden. All das an einem außergewöhnlichen Ort - einer ehemaligen Fabrik im kleinen Thüringer-Wald-Dorf Böhlen, ca. 50 km südlich von Weimar/Erfurt.

    In unseren einwöchigen Bildhauerei-Kursen geht es, neben der grundlegenden Vermittlung des technischen Wissens, um gestalterische Probleme, die sich durch die dreidimensionale Umsetzung der Ideen ergeben. Anregungen kann man sich in den ersten Tagen auch durch Aktzeichnen holen. Ziel ist es, den Teilnehmenden zu einer eigenständigen künstlerischen Sprache zu verhelfen bzw. diese weiterzuentwickeln. Das intensive Arbeiten unter Leitung erfahrener Künstler-Dozenten soll Mut machen, eigene Grenzen auszuloten und zu überwinden, die Freude am Erfolg ebenso zuzulassen wie das Scheitern und dadurch die Wirkung künstlerischer Prozesse auf die eigene Persönlichkeit zu erfahren. Neu im Programm ist eine Werkstatt für Bronzeguss.

    Unsere Kurse sind geeignet für Anfänger wie Fortgeschrittene. Ton und Gips, ggf. auch Holz stehen seitens der Akademie zur Verfügung ebenso Sandsteine verschiedener Größe. Einfache Steinbildhauerwerkzeuge (Meißel) können ausgeliehen werden.

    Eine Besonderheit unseres Ortes: Die Rundum-Verpflegung gehört dazu und ist Bestandteil der Kursgebühr. Seit Beginn betreiben wir unsere Küche in Eigenregie, vielfach gelobt, abwechslungsreich und auf vegetarische Alternativen eingestellt.
    Parallel zu den Sommerkursen findet ein öffentliches Rahmenprogramm statt mit Konzerten, Ausstellungen, Dichterlesungen, Tanz, Performance und anderem mehr.
    Mehr Informationen:

    vollständigen Text anzeigen
  45. Bildhau stellt vor

    Campo dell' Altissimo

    Azzano/Toskana und Berlin-Schöneberg

    Nahe den grandiosen Marmor-Steinbrüchen von Carrara bieten Bildhauer Peter Rosenzweig und sein 15-köpfiges Team internationaler Künstler und Dozenten Kurse in Marmorbildhauerei. Seit gut 30 Jahren bietet das Campo dell' Altissimo individuelle Begleitung beim Erlernen des Handwerks und der Herausbildung und Verstärkung des eigenen künstlerischen Ausdrucks in italienischem Ambiente. Anfänger werden fachmännisch und einfühlsam bei der Erstellung der ersten eigenen Marmorskulptur unterstützt, Fortgeschrittene können in Spezialkursen größere und anspruchsvolle Formate aus Steinen des gut sortierten Lagers fertigen oder auch spezielle Maße vorab bestellen.

    Die Sommerschule ist von Ostern bis zum Herbst durchgängig geöffnet. Es wird ein umfangreiches und exklusives Kursangebot für anspruchsvolle Individualisten geboten. Auch ganze Schulklassen und Studentengruppen kommen zu ein- oder mehrwöchigen Marmorbildhauer-Workshops im idyllischen Bergdorf Azzano. In der Wintersaison werden die Bildhauerkurse in Berlin, im neu eröffneten Atelier in Schöneberg, fortgesetzt.

    Kontakt und ausführlicher Prospekt bei:
    Campo dell' Altissimo, c/o Marianne Ernsting, Nostitzstr. 12, 10961 Berlin, Tel.: +49 (0)30 694 44 42

    vollständigen Text anzeigen
  46. Bildhau stellt vor

    Steinbildhauen in Wershofen - Eifel

    Von Mai bis Oktober finden in Wershofen (20km zum Nürburgring) jeweils an einem Wochenende, 3 - tägige Steinbildhauerseminare statt. In diesem Seminar vermittelt eine erfahren Bildhauerin Maria Sowietzki die Eigenart des Steines sowie die Handhabung der Werkzeuge. Auch bei der Gestaltung und Formgebung, sei es naturalistisch oder abstrakt erhalten sie ihre fachkundige Anleitung.

    Aus den bereitgestellten Materialien, wahlweise Sandstein oder Tuff, lassen sich so, selbst von bisher Ungeübten einzigartige Skulpturen meißeln. Dabei ermöglicht das auf 6 Teilnehmer begrenzte Seminar intensive, individuelle Betreuung. Gearbeitet wird im überdachten, windgeschützten Gartenatelier der Künstlerin.

    vollständigen Text anzeigen
  47. Bildhau stellt vor

    Bildhaueratelier be.ART.e Bad Neuenahr

    Sommerworkshops
    Der Sommerworkshop des Bildhauerateliers be.ART.e startet unter Beate Niepel in jedem Jahr in den Sommerferien. Er findet an sechs Tagen statt und richtet sich jeweils nach einem bestimmten Thema. Während dieser Woche wird an einem Tag, passend zum Thema, eine gemeinsame Excursion unternommen.
    Die Kursteilnehmer arbeiten mit Sandstein oder Tuffstein. Der Workshop ist ein Angebot für Anfänger und Fortgeschrittene ab 14 Jahre.
    Treffpunkt: Segelflugplatz Mönchsheide, D-53489 Bad Breisig. Täglich von 10 - 17 Uhr gestalten die Teilnehmer ihre eigenen Skulpturen.

    Kreativwochenenden
    Die Kursteilnehmer arbeiten mit Sandstein oder Tuffstein. Gearbeitet wird in kleinen Gruppen von 5 - 6 Personen. Die fünf mal im Jahr stattfindenden Workshops sind ein Angebot für Anfänger und Fortgeschrittene ab 14 Jahre. Der Kurs findet bei jedem Wetter im Atelier statt.
    Treffpunkt: Bildhaueratelier be.ART.e, Mittelstraße 72a, D-53474 BadNeuenahr-Ahrweiler

    Skulpturengarten
    Der Skulpturengarten des Bildhauerateliers be.ART.e liegt direkt beim Atelier am Stadtrand von Bad Neuenahr.
    Innerhalb von 20 Jahren entstanden Stück für Stück die einzelnen Bereiche des Gartens und er entwickelte sich zu dem was er heute ist: ein Ort der Ruhe und Entspannung, der Meditation und der Freude.
    Im Laufe meiner Arbeit als Bildhauerin zeigen sich hier Werke in verschiedenen Größen und aus verschiedenen Materialien.

    vollständigen Text anzeigen
  48. Bildhau stellt vor

    Schnitz- und Holzmalerkurse in Luxemburg

    Luxemburg hat so einiges zu bieten, aber wenn es um Schnitzkurse ging, sah es bisher Düster aus. Abendkurse gibt es schon einige, vom Drexeln über Zeichnen bis hin zum Töpferkurs. Aber Schnitzkurse in einem eigens dafür konzipiertem Atelier gab es noch nie. Das ist jetzt vorbei, denn beim Schnitzen sollte man sich konzentrieren können und dieses erreicht man aber am besten am Tage oder an den Wochenenden. Dieses war nur ein Teil der Grundüberlegung zu der Carlo Ettelbruck kam, um in Grosbous, einem netten Dorf von 900 Einwohnern im Nord-Westen des Landes, ein für Luxemburg einzigartiges Schnitz- und Holzmaler-Atelier zu eröffnen. Sein Motto lautet: In jedem Holzstück steckt eine Skulptur, man muss nur Wissen was man übrig lässt.

    Maximal 8 Teilnehmer pro Kurs schnitzen auf Profitischen mit vorhandenen Schnitzeisen und werden unterrichtet in Theorie und Praxis. Es sind dies modulare Kurse, welche Schwierigkeitsstufen beinhalten. Diese interessieren sowohl Frauen und Männer als auch Kinder ab 12 Jahren und sind geeignet vom Einsteiger bis zum Fortgeschrittenen.

    Die Kurse werden das ganze Jahr abgehalten und beinhalten verschiedene Themen :
    Fassmalerei-Colieren , Polimentvergoldung, Krippenbau, Hintergrundmalerei für Krippen sowie Kurse zur Gestaltung der Botanik usw.

    Die Kurse finden in einer Kollegialen ungezwungenen Atmosphäre statt und begünstigen die Freude sich mitzuteilen und des Meinungsaustausches unter den Teilnehmern. Sie haben die Möglichkeit alles zu erlernen, was Sie in Zukunft zum Schnitzer machen wird.

    vollständigen Text anzeigen
  49. Bildhau stellt vor

    Alte Messerfabrik Friedenthal

    Die Alte Messerfabrik Friedenthal bietet ihren Besuchern ein ganz besonderes Ambiente. Eingebettet in die Schönheit des Homburger Ländchens und umflossen von der Homburger Bröl, ist sie nicht nur idyllisch gelegen, sondern zudem ein über 500 Jahre alter Mühlenstandort. In den liebevoll restaurierten Räumen und in der Schönheit der Umgebung mit Wald und Bachlauf finden Sie die idealen Bedingungen, um für ein paar Tage dem Alltag zu entfliehen und sich in die Welt der Bildhauerei zu begeben.

    Der Bildhauer und Restaurator Rainer Pape lädt Sie ein in sein Atelier, um dort im Rahmen eines dreitägigen Seminares die Grundlagen der Steinbearbeitung kennenzulernen und diese bei der Gestaltung einer eigenen Skulptur anzuwenden. Das Seminar ist sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene geeignet. Jeder Teilnehmer wird seinen Vorkenntnissen entsprechend individuell begleitet. Je nach Wetterlage wird im Atelier oder im Freien direkt am Bachlauf gearbeitet.

    Alte Messerfabrik Friedenthal
    Rainer und Corinna Pape
    51588 Nümbrecht Tel. 02247 / 2555
    www.friedenthal.de

    vollständigen Text anzeigen
  50. Bildhau stellt vor

    ATELIER EINSCHLAG nahe Stuttgart

    In einem hellen und geräumigen Bildhaueratelier im Industriegebiet Vaihingen/ Möhringen in Stuttgart finden verschiedene Kursangebote statt. Die fortlaufenden Abendkurse „Art after work“ bieten die Möglichkeit das schöpferische Gestalten von Marmor, Alabaster und anderen Steinen zu erlernen. Ob Anfänger oder Fortgeschrittene, jeder kann seinem Können entsprechend arbeiten. Mit Ausdauer, Übung und Phantasie wird ein relativ hartes Material bearbeitet und die Geheimnisse und Gesetzmäßigkeiten der Bildhauerei vermittelt. Am Ende dieses ganz individuellen Prozesses entsteht eine ganz persönliche Skulptur, ein Unikat. Um die Bearbeitung von Stein kennen zu lernen, kann man in einem Schnupperkurs erste Erfahrungen sammeln.

    Als Kompaktkurs bietet KUNST & KULTUR AUF KRETA in einem ein- oder zweiwöchigen Ferienworkshop eine gute Gelegenheit, Urlaub mit Kreativität zu verbinden. Lagolio liegt in Südkreta etwa 7 km von den bekannten Sandstränden entfernt. Historische Stätten, wie Phaistos befinden sich in unmittelbarer Nähe und laden zur Besichtigung ein. Die Kurse finden am Ortsrand von Lagolio auf einer großen Terrasse und in einer malerischen Ruine eines traditionellen kretischen Steinhauses statt. Das Bergpanorama und die weite Sicht auf die Messara-Ebene und das Meer inspirieren ebenso, wie das milde Klima.

    Für welchen Kurs Sie sich entscheiden, es wird auf jeden Fall eine interessante Reise der Sinne, die durch die eigenen Vorstellungen und in der Auseinandersetzung mit dem Stein ein ganz individuelles Erlebnis wird. Auf dem Weg zu Ihrer Skulptur erfahren Sie den Umgang mit verschiedenen Werkzeugen, wie Meißel, Fäustel und Raspel. Verschiedene Oberflächenbearbeitungen geben der Skulptur einen ganz eigenen Charakter und Ausdruck.
    Die Kursleiterin Sabine Rassow hat ihre Ausbildung als Steinbildhauerin unter Anleitung verschiedener Bildhauer in Deutschland, Italien und Griechenland absolviert. Sie bietet eine professionelle Anleitung sowohl im künstlerischen, als auch im handwerklichen Sinne.

    Sabine Rassow
    Atelier Einschlag
    Rohrer Straße 128
    70771 Leinfelden-Echterdingen

    vollständigen Text anzeigen
  51. Bildhau stellt vor

    Bildhauer-Carving in Wermelskirchen

    Verwöhnen Sie sich mit einem Wochenende Freies Arbeiten in Holz auf einem idyllisch gelegenen kleinen Hof im Bergischen. Im Kreativhaus ARTist in Wermelskirchen-Dabringhausen finden sie einen inspirierenden Arbeitsraum und eine professionelle Begleitung zur Realisierung ihres Projektes in Holz. Hier können sie neben dem Umgang mit den üblichen Bildhauerwerkzeugen auch lernen, mit der Carvingsäge zu arbeiten. Die Kurse sind geeignet für Teilnehmer mit und ohne bildhauerische Vorkenntnisse.

    Wir bieten bei Interesse, parallel zu den Bildhauerkursen, individuelle Kinderbetreuung an (z.B. Spiel und Spaß mit Pferden, Mosaik Werkstatt, kreative Werkelei). Ich freue mich, wenn meine Kursteilnehmer es schaffen in einen Flowzustand zu geraten, Gedankenmuster und innere Bremsen hinter sich lassen und in einen freien kreativen Prozess einsteigen.

    Die Entstehung einer Skulptur geht durch verschiedene Phasen z.B langsames Herantasten, mutiges Eingreifen, Chaos, inspirierendes Erkennen, sich von festen Vorstellungen lösen, sich in Details verlieren, Abstand nehmen, sich auf die Gegebenheiten einlassen, und sich über das Ergebnis freuen.

    vollständigen Text anzeigen
  52. Bildhau stellt vor

    Bildhauer-Workshops in Düsseldorf

    Die Düsseldorfer Bildhauerin Marion Müller-Schroll gibt jeden ersten Samstag im Monat Workshops unter dem Motto „Arbeiten mit Speckstein“. Unter fachkundiger Begleitung haben die Teilnehmer hier die Möglichkeit eine eigene Skulptur oder andere Specksteinarbeit zu erstellen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, Kreativität ist gefragt.

    Marion Müller-Schroll
    Mitglied im Verein Düsseldorfer Künstlerinnen
    Mitglied im Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler
    Geibelstr. 66, 40235 Düsseldorf, Germany
    Fon/Fax: +49 (0)211 63 29 55

    vollständigen Text anzeigen
  53. Bildhau stellt vor

    Bildhauen in der Oberpfalz

    Kunstwerkstätte Albert Scholz Holz- Steinbildhauerkurse seit über 30 Jahren.

    .Wir führen seit über 30 Jahren Bildhauerkurse durch. Wir bieten Kurse in kleinen Gruppen bis ca. 5 Personen an. Ich stehe jedem Teilnehmer mit Rat und Tat zur Seite. Die Kurse sind auch für Anfänger geeignet, um erste Erfahrungen mit Holz oder Stein zu machen. In dem Kurs werden Sie in die Grundkenntnisse im Umgang mit dem Holz oder Stein angeleitet. Die Kurse finden in meiner Werkstatt statt. Während der Arbeit am Holz oder Stein werden Sie von mir begleitet und unterstützt.

    vollständigen Text anzeigen
  54. Bildhau stellt vor

    Jahreskurs im Atelier Lichthof Wuppertal

    Im Atelier Lichthof wird ein Jahreskurs an 10 Wochenenden im Plastisch-Bildnerischen angeboten. Das Atelier befindet sich in zentraler Lage Wuppertals und steht mit seinem Angebot sowohl Anfängern als auch Fortgeschrittenen offen. Voraussetzung sind Aufgeschlossenheit, Spaß und Experimentierfreude. Der Kurs soll Menschen ansprechen, die sich auf Entwicklungen einlassen und den verborgenen Gestaltungsdrang in sich entdecken und Entwicklungsprozesse der eigenen Persönlichkeit in Gang bringen wollen!

    Angeboten werden: Thematisch gebundenes und freies plastisches Arbeiten in Ton, Holz, Speckstein und Marmor; Plastische und Zeichnerische Skizzenübungen; Plastische Formenlehre; Beschäftigung mit Künstlerbiographien (wie z.B. Hepworth, Moore, Arp, Giacometti...); Kunstgeschichtliche Studien. Der Kurs findet an 10 Wochenenden im Jahr von Freitag 19°° Uhr bis Sonntag 15°° Uhr statt.

    Atelier Lichthof Wuppertal
    Klaus Christ Tel. 0171 680 7005
    www.klaus-christ-art.de

    vollständigen Text anzeigen
  55. Bildhau stellt vor

    Winterwerkstatt Alfter

    Die Wintererkstatt Alfter findet bereits seit 1989 jährlich in den Weihnachtsferien NRW statt. Mehr als 10 Kunstkurse und Projekte für Erwachsene sowie für Kinder werden angeboten auf dem Johannishof in Alfter, dem Campus der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft und des Alanus Werkhauses. 2 x 1 Woche stehen Künstlern und kunstinteressierten Menschen zur Verfügung, ergänzt durch ein vielfältiges Rahmenprogramm mit besonderen Abendgestaltungen sowie einer öffentlichen Abschlussausstellungen. Die Kurse sind für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet und können als Bildungsurlaub anerkannt werden.

    Das Geschehen und die Atmosphäre spiegelt sich auf unserer Internetseite. Alles hierzu, alle Infos, die Kurse, Termine, Kosten sowie eine Online-Anmeldung finden Sie dort.

    Kontakt:
    Winterwerkstatt Alfter
    Stefanie Gather
    Bahnhofstr. 27a
    D-53347 Alfter

    Skulptur auf dem Foto: Peter Schweer, Alabaster

    vollständigen Text anzeigen
  56. Bildhau stellt vor

    Bildhaueratelier in Arnsberg

    Im Atelier der Bildhauerin Stephanie Schröter werden Kurse für Teilnehmer mit und ohne bildhauerische Vorkenntnisse angeboten - wahlweise Wochenendworkshops oder Abendkurse, im Juli & August ein paar Tage Sommeratelier an der Ruhr und ab September 2013 eine Bildhauerklasse.
    Gearbeitet wird nach der traditionellen italienischen Werkstatt-Idee. Die angehenden Bildhauer erlernen sowohl vom Meister als auch im Austausch untereinander ihr Können, vertiefen oder modifizieren es - in handwerklicher und in künstlerischer Hinsicht.
    Die Kurse wollen dazu einladen, die Schlagtechnik mit Fäustel und Eisen bzw. Klüpfel und Beitel am Stein und am Holz zu erproben oder zu verbessern. Es kann auch aufbauend mit plastischem Material, wie Ton, Wachs & Gips gearbeitet werden, je nach Vorlieben und Interesse des Einzelnen. Für die skulpturale Arbeit stehen Steine, wie Marmor und Anröchter Dolomit, Alabaster oder Baumberger Sandstein zur Verfügung bzw. Holz, z.B. Linde oder Eiche.
    Abtragend oder aufbauend zu arbeiten ist ein vielschichtiger Prozess, der Aufmerksamkeit, geistige Flexibilität und genaues Hinschauen verlangt - und dabei unseren Blick auf die Welt schärft. Als Ergebnis schenkt uns das entstandene Objekt durch Oberfläche und Form ein wunderbares, sinnliches Erlebnis. Bildhauen macht einfach glücklich.

    vollständigen Text anzeigen
  57. Bildhau stellt vor

    Kunst und Kultur auf Kreta

    Steinbildhauerkurse in Südkreta an Pfingsten und im Sommer

    Das Dorf Lagolio liegt an den südlichen Ausläufern des Psiloritis (höchster Berg Kretas) etwa 7 km von den bekannten Sandstränden Südkretas entfernt. Historische Stätten, wie Gortys und Phaistos befinden sich in unmittelbarer Nähe und laden zur Besichtigung ein. Die Kurse finden am Ortsrand von Lagolio auf einer großen Terrasse und in einer malerischen Ruine eines traditionellen kretischen Steinhauses statt. Das Bergpanorama und die weite Sicht auf die Messara-Ebene und das Meer inspirieren ebenso, wie das milde Klima und der Duft nach mediterranen Kräutern.

    In ein- oder zweiwöchigen Kursen werden für Anfänger und Fortgeschrittene alle handwerklichen Grundlagen der Steinbildhauerei vermittelt, um jeden Kursteilnehmer in seiner individuellen Kreativität zu fördern.

    ATELIER EINSCHLAG & FARBKLANG
    Sabine Rassow
    Industriestr. 25, 70565 Stuttgart

    vollständigen Text anzeigen
  58. Bildhau stellt vor

    Steinbearbeitungskurse in Wilhelmshaven

    In Kursen vermittelt Andreas Kasch unterschiedliche Steinbearbeitungstechniken auf der Grundlage von erworbenen Kenntnissen aus Steinmetzkursen und eigenen Erfahrungen. Auf der Homepage von Andreas Kasch finden Sie neben zahlreichen schönen Mandalas, die liebevoll in Stein gearbeitet werden, auch wunderschöne Kunstobjekte und zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten und Kombinationen unterschiedlicher Materialien, wie z.B. Glas, Metall, Stein, Edelsteine, Holz u.v.m.

    Angeboten werden u.a. Tages-Seminare, die meist am Wochenende jeweils Samstags im privaten Garten (Werkstatt) stattfinden.

    Andreas Kasch
    Knud-Rasmussen-Str.22
    26389 Wilhelmshaven
    0175/5226488 oder 04421/84850

    vollständigen Text anzeigen
  59. Bildhau stellt vor

    Atelier Zwischenraum an der Mosel

    Ein Zwischenraum schafft zwischen fest Gefügtem Luft und Offenheit. Es entsteht Raum, der Bewegung erlaubt. Bewegung ist ein wesentliches Merkmal von Lebendigkeit und das Gegenteil von Erstarrung.
    Im übertragenen Sinne kann ich in Zwischenräumen meine nächsten Schritte neu ausrichten. Im Zwischenraum sind Begegnungen möglich, die zu Impulsen werden können. Hier ist der Platz zum Innehalten, Wahrnehmen, Kräfte sammeln, Ordnen, Aufbrechen. Es ist ein Ort des Übergangs, ein Zeit-Raum vor dem Eintritt in das nächste fest gefügte Aufgabenfeld unseres Alltags.

    Mit Kursangebot und dem offenen Atelierzeiten möchte Maria Hill in ihrem Atelier allen, die an künstlerischen Prozessen interessiert sind, einen solchen Zwischenraum anbieten. Sie ist der Auffassung, dass wir bei einer Lebenspraxis, die immer mehr Bereiche unseres Denkens und Tuns einem Ergebnis oder einem fest gefügten Plan unterordnet, Zwischenräume brauchen, in denen wir selbstbestimmt und bewertungsfrei schöpferisch handeln dürfen.

    Das Atelier Zwischenraum befindet sich in Enkirch an der Mosel, einem landschaftlich, baugeschichtlich und weinkulinarisch reizvollem Ort. In unmittelbarer Nachbarschaft gibt es günstige Wohnmöglichkeiten. Die Bildhauerwochen im Sommer finden draußen in einem ruhig gelegenen Seitental der Mosel statt.

    vollständigen Text anzeigen
  60. Bildhau stellt vor

    SkulpTour - Kreativ mit Holz in Greven

    Kreatives aus Holz, darum geht es in den Workshops bei SkulpTour. Hier können die Gäste ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Bei der Beschäftigung mit ausgefallenen Holzfunden lernen sie, die Natur mit anderen Augen zu sehen, ihr Gefühl für Formen zu intensivieren und die Dinge neu zu begreifen.

    Gearbeitet wird in kleinen Gruppen von maximal sechs Teilnehmern. Die Gäste werden individuell betreut und bewirtet. Unterstützung gibt es bei gestalterischen Überlegungen ebenso, wie bei der handwerklichen Umsetzung. Die erforderlichen Werkzeuge, Maschinen und Schutzmittel stehen zur Verfügung. Workshops werden jeweils von April bis Oktober angeboten. Sie sind für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet. Etwas Mut und die Bereitschaft sich einzulassen, das ist alles was es braucht. SkulpTour wird Sie inspirieren.

    SkulpTour - kreativ mit Holz
    Dr. Karlheinz Köpfer
    Zur Freilichtbühne 4, 48268 Greven
    Tel: 02575-9709166,

    vollständigen Text anzeigen
  61. Bildhau stellt vor

    Sommerakademie Alfter

    Vom Impuls aus -
    Individuelle Inspirationen im Dialog mit dem Material und dem Umfeld

    Die Sommerakademie Alfter findet bereits seit 1990 jährlich in den Sommerferien NRW statt. 20 Kunstkurse und Projekte für Erwachsene, Jugendliche und Kinder werden angeboten auf dem Johannishof in Alfter, dem Campus I der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft und des Alanus Werkhauses. 2 x 2 Wochen mit jeweils 10 Kunstkursen stehen Künstlern und kunstinteressierten Menschen zur Verfügung, ergänzt durch ein vielfältiges Rahmenprogramm mit besonderen Abendgestaltungen, mit jeweils einem Mittelfest sowie öffentlichen Abschlussausstellungen.

    Die Kurse sind für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet.

    Bildhauerei:
    Ausgehend vom Impuls der Teilnehmenden wird das passende Material zur jeweiligen Ausdruckform gewählt. Ob Stein, Papier, Stahl, Holz, Blei, Wachs oder Farbpigmente: Der Materialauswahl sind wenig Grenzen gesetzt. In diesem Rahmen sind die klassische Skulptur, Rauminstallation und vieles mehr denkbar.

    Zeichnungen, Kollegiale Gespräche, Versuchsanordnungen im Arbeitsraum oder Betrachtungen von Werken aus der Kunstgeschichte fördern, den unverwechselbaren Ausdruck für das eigene Werk zu finden und zu vertiefen. Ergänzend können verschiedenste Werkstoffe und Materialien ausprobiert werden.

    Das Geschehen und die Atmosphäre spiegelt sich in unserer Facebook Seite und im Internet-Blog. Alle Infos, die Kurse, Termine, Kosten sowie eine Online-Anmeldung finden Sie auf www.sommerakademie-alfter.de

    Sommerakademie Alfter
    Alanus Forum e.V.
    Johannishof
    D-53347 Alfter
    Tel: 02222-93 15 95

    vollständigen Text anzeigen
  62. Bildhau stellt vor

    Bildhauerwerkstatt in Essen

    Die Bildhauerwerkstatt FREISCHLAG finden Sie in Essen-Kettwig, dem südlichsten Stadtteil der ehemaligen Kulturhauptstadt. Kettwig liegt direkt an der Ruhr, mit Fachwerkaltstadt und viel Grün.
    Hier können AnfängerInnen und Fortgeschrittene unterschiedliche Kurse zu bildhauerischen Themen belegen: regelmäßige Abendkurse, Wochenendkurse, im Sommer die Kurse der Sommerakademie. Weiterhin bietet der Vorbereitungskurs Studium Design/Architektur Schulungen zu zwei- und dreidimensionalen Themen. Ab Herbst 2017 gibt es außerdem die Möglichkeit eines berufsbegleitenden Studiums der Bildhauerei, sowie einen Lehrgang zur Kunst-Professionalisierung.

    Vorrangig geht es um die professionelle Vermittlung von bildhauerischen Techniken, aber auch dem Experimentieren mit Material und Werkzeug wird Zeit und Raum gegeben. Es stehen zwei luftige Räume und eine großteils überdachte Außenfläche zum Arbeiten zur Verfügung. Das Dozententeam besteht aus zwei Bildhauern, einer Designerin, einer Fotografin und einer Kunsthistorikerin. Da die Bildhauerei Dreck und Lärm macht, haben wir uns für die Lage in einem Gewerbegebiet entschieden, um ein störungsfreies Arbeiten zu ermöglichen. Die Kursdaten werden regelmäßig aktualisiert. Sonderkurse sind auf Absprache möglich.

    FREISCHLAG Bildhauerwerkstatt
    Heiligenhauser Str. 77a, 45219 Essen-Kettwig
    020 54.93 89 89

    vollständigen Text anzeigen
  63. Bildhau stellt vor

    Holzworkshops südlich von Augsburg

    HOLZWORKSHOPS MITTEN IN DER NATUR

    Mitten in der Natur unter alten Apfelbäumen bietet der Künstler Markus Brinker regelmäßig Holzworkshops an, in denen die Teilnehmer auf ursprüngliche Weise mit traditionellem Bildhauerwerkzeug ihr eigenes Kunstwerk erschaffen können. In den Workshops haben die Teilnehmer Gelegenheit, Ihre verborgenen Talente zu entdecken während sie in Ihrem eigenen Tempo mit persönlicher Anleitung und Hilfestellung Ihrer Skulptur Form geben. Der Workshopleiter Markus Brinker gibt Anregungen und Impulse zur Entwicklung eigener Ideen für die Skulpturen und erläutert die richtige Benutzung des Werkzeugs ebenso wie die Grundlagen der traditionellen Holzbearbeitung. Auch vermittelt er das korrekte Schärfen der Werkzeuge. Am Ende des Workshops kann dann jeder sein persönliches Unikat mit nach Hause nehmen.

    Die Kombination aus leichter körperlicher Betätigung, kreativem Schaffen mitten in der Natur und ohne Maschinenlärm ist als ein Erlebnis für Körper Geist und Seele gedacht, bei dem die Teilnehmer den Alltag vergessen und neue Energie tanken können. Die gemeinsamen Mahlzeiten in Bioqualität, die am Workshop-Ort unter Obstbäumen oder im Pavillon eingenommen werden, fördern die Gemeinschaft in den kleinen Gruppen und sind im Preis beinhaltet.
    Markus Brinker möchte mit seinen Holzworkshops alle ansprechen, die Freude an einem kreativen Erlebnis mitten in der Natur haben und innere Ruhe und Entspannung suchen. Die Workshops finden statt in der Urlaubsregion “Stauden“ zwischen München, Augsburg und dem Allgäu.

    Für Markus Brinker ist Kunst die Sprache der Seele und die Natur mit ihren fließenden Formen seine größte Inspirationsquelle. Mit seinen Skulpturen möchte er dazu einladen, diese in ihrer unendlichen Vielfalt und Schönheit einmal etwas genauer zu betrachten.

    vollständigen Text anzeigen
  64. Bildhau stellt vor

    Bildhauerkurse am Bodensee

    Bildhauerkurse in Stein und Holz in Allensbach am Bodensee

    Die Bildhauer Dolores Augustin und Karsten Kost begleiten gemeinsam die Kursteilnehmer. Im technischen Bereich vermitteln sie das fachgerechte Bearbeiten der angebotenen Materialien. Dazu gehört die Handhabung der unterschiedlichen Werkzeuge bis hin zum Schleifen. Wenn nötig, kommen auch Maschinen wie Winkelschleifer oder Kettensäge zum Einsatz, sobald größere Mengen an Material abgetragen werden sollen. Besonderes Augenmerk legen die beiden Bildhauer bei ihrer Begleitung jedoch auf den künstlerischen Prozess, der bei der Herstellung einer Skulptur oder Plastik durchlaufen wird. Dazu gehören das Wahrnehmen und Beurteilen der Beschaffenheit des jeweiligen Materials wie z.B. Formensprache, Räumlichkeit, Größenverhältnis und Wirkung etc. Im individuellen Gespräch wird das jeweils nötige Vorgehen erarbeitet.

    Es wird unter freiem Himmel an zwei verschiedenen Orten gearbeitet:
    Allensbach liegt direkt am Bodensee. Inspirierend ist hier der einmalige Blick auf die Insel Reichenau (Weltkulturerbe), die Schweizer Alpen und in den Hegau. Wer will, kann seinen Arbeitsplatz direkt am Wasser aufstellen. Das Naturgut Sallinger, Stöckenmühle, Teilort von Allensbach, liegt in Alleinlage auf dem Bodanrück ca. 6 km von Allensbach entfernt. Es ist umgeben von Laubwald, Wiesen und dem nahe gelegenen Naturschutzgebiet des Mindelsees. Dieser Ort zeichnet sich aus durch eine gute, ruhige Arbeitsenergie. An beiden Orten gibt es bei eventuellem Regen Überdachungen. Die Kurse eignen sich für Anfänger wie Fortgeschrittene gleichermaßen.

    vollständigen Text anzeigen
  65. Bildhau stellt vor

    Kunstbauraum Ulm

    Der Kunstbauraum e.V. ist ein Zusammenschluss von Künstlern und Künstlerinnen die sich zum Ziel gesetzt haben, einen bleibenden Raum für sich und andere zu schaffen. Die Kunst und Kultur zu fördern und neu zu beleben.

    Die Internetplattform bietet den Mitgliedern die Möglichkeit sich auszutauschen, sich zu organisieren und zu präsentieren. Mindestens einmal im Jahr zeigt der Verein ausgewählte Arbeiten von Mitgliedern an Hand einer Ausstellung. Es werden Wettbewerbe veranstaltet, die zu künstlerischer Tätigkeit anregen sollen. Einmal im Monat trifft sich der Vereinsstammtisch zum gegenseitigen Kennenlernen und Austausch. Die ordentliche Mitgliederversammlung findet einmal im Jahr statt. Dort werden alle wichtigen Entscheidungen gemeinsam getroffen.

    Lärm, Staub und zu hohe Mieten sind einige der Probleme die es einem erschweren die passenden Räumlichkeiten zu finden. Ist ein Objekt günstig wird es über kurz oder lang abgerissen. Kann man Lärm machen ist es entweder unbezahlbar oder am „Ende der Welt“.
    Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, einen Raum zu schaffen, in dem wir gemeinsam aber auch jeder für sich seinen Platz findet.

    vollständigen Text anzeigen