Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Klüpfelkopf

Für die Arbeit mit dem Klüpfel

KLÜPFELKOPF ODER SCHLÄGELKOPF
Zunächst stellt sich bei der Wahl der Meißel die Frage nach dem Schlagwerkzeug: arbeitet man besser mit einem Fäustel oder mit einem Klüpfel.
Der Fäustel, historisch auch Schlägel genannt, gibt einen sehr direkten Schlag, die Energie wird aus dem Aufprall auf den Meißel kraftvoll auf den Stein übertragen. Mit dem Fäustel bearbeitet man besser Steine mit kristalliner Struktur und fester Bindung. Meißel mit Schlägelkopf haben einen sich verjüngenden Kopf, der durch den Fäustelschlag in die Breite getrieben wird und von Zeit zu Zeit wieder angephast werden muss.
Der Schlag des Klüpfels ist für weiche Steine und Gestein mit weicher Bindung schonender, die aufgrund ihrer Härte und Struktur empfindlicher sind. Meißel mit Klüpfelkopf haben einen formschön ausgeschmiedeten Kopf, dessen breite Form dem Schutz des Schlagwerkzeuges dient – das Holz des Klüpfels verschleißt langsamer.
Die Wahl von Meißel und Schlagwerkzeug bleibt auch den eigenen Vorlieben und traditionellen Gewohnheiten überlassen, die sich aus den natürlichen Steinvorkommen entwickelt haben. In der italienischen Bildhauerei wird grundsätzlich mit dem Fäustel der Marmor geschlagen, in Deutschland arbeitet man in dem hiesigen Sandstein bevorzugt mit dem Klüpfel.

8 Artikel

Name Preis