A1 Acrylic-Gießharz
  • A1 Acrylic-Gießharz
keyboard_arrow_up keyboard_arrow_down

ACRYLIC ONE A1 Acrylic-Gießharz

Menge Preis Menge
1,5 kg
17,90 €
7,5 kg
69,90 €
75 kg
469,50 €


Alle Preise inkl. USt. zzgl. Versandkosten.

Zwei-Komponenten-Acryl-Gießharz (wasserbasiertes, flüssiges Acrylharz (Komponente A) + mineralisches Pulver (Komponente B)). Polymer-Gips.

Acrylic One, kurz A1, ist eine Zwei-Komponenten-Gießmasse, die sich sehr gut verarbeiten lässt, dabei innerhalb von kurzer Zeit sehr hart aushärtet. Das Endprodukt ist opak und unpigmentiert cremeweiß. A1 kann gegossen, (mit einer entsprechenden Maschine) gespritzt, mit einem Spachtel,  einem Pinsel oder einer Rolle aufgetragen oder laminiert werden. Das Gießharz hat gute mechanische Eigenschaften.

A1 lässt sich in vielen Bereichen einsetzen: z.B. zum Gießen von Objekten und Skulpturen, zum Bau von Modellen und Stützformen z.B. für Silikongießformen, im Bereich Bühnenbild & Architektur (innen und außen), zum Laminieren von Platten und anderen Formen, zum Beschichten und Verbinden von Polystyrol (EPS). Die Kombination mit PUR-Schaum wird nicht empfohlen.

A1 ist ungiftig, lösungsmittelfrei und damit umweltfreundlich. Das Material schrumpft nicht im Aushärtprozess, die Wärmeentwicklung ist gering (max. 40° C). Acrylic One ist schwer entflammbar, hat eine hohe UV-Beständigkeit und ist nach Versiegelung feuchtigkeitsgeschützt. A1 ist einfach pigmentierbar, das ausgehärtete Material kann gestrichen oder lackiert werden. Außerdem kann es ausgehärtet sehr gut maschinell bearbeitet werden (bohren, fräsen, schleifen, polieren). Formen aus A1 sollten dabei erst nach etwa einer Woche gesägt oder gebohrt werden, denn erst dann ist die Aushärtung (nahezu) vollständig abgeschlossen. Das Material ist zwar auch nach einem Tag schon sehr hart, aber immer noch empfindlich. Wenn in diesem Stadium gesägt oder gebohrt werden soll, sehr vorsichtig vorgehen.

Acrylic One kann durch Zugabe unterschiedlichster Füllstoffe oder Materialien wie Pigmenten (für wasserlösliche Stoffe), Sand, Stein oder Metallpulver exakt auf die gewünschte Optik eingestellt werden, z.B. von Marmor, Terrazzo, Beton oder Keramik. Durch Zugabe von Sand und Quarz kann z.B. eine Granitoptik erzeugt werden, durch Zugabe von Metallpulver die von im Original sehr viel teureren und aufwendigeren Metallgüssen. Mit Triaxialfasern (Glasfaser) lässt sich das Material verstärken oder laminieren, leichtgewichtige Füllstoffe bieten zusätzliche Einsatzmöglichkeiten. Additive erlauben die flexible Anpassung von Verabeitungszeit und Konsistenz an die individuellen Arbeitsanforderungen. Es können maximal die gleichen Gewichtsanteile wie das Pulver hinzugefügt werden.

Anwendung:

Für eine optimale Verarbeitung muss A1 sorgfältig gewogen und gemischt werden:

Zur Herstellung der Standardgießmasse 2 Teile Pulver und 1 Teil Acrylharz abwiegen. Zunächst das flüssige Harz in das Mischbehältnis füllen. Am besten mit Edelstahlrührer z.B. auf der Bohrmaschine rühren, dann die passende Menge Pulver hinzufügen. Weiterrühren, bis eine gleichmäßige, klumpenfreie Konsistenz erreicht ist. Danach noch ca. 30 Sekunden weiterrühren. Anschließend Masse umgehend verarbeiten.

Um ein optimales Mischungsergebnis zu erhalten, empfehlen wir einen A1 Hochschermischer, einen Rührstab für Bohrmaschine oder Akkuschrauber, der dafür sorgt, dass beim Mischen möglichst wenig Luftbläschen in die Masse gelangen. Um eine klumpenfreie Masse zu erhalten, empfehlen wir, das Pulver bei Bedarf vor dem Mischen zu sieben.

Die Standard-Verarbeitungszeit der Acrylharz-Masse beträgt ca. 20 Minuten. Um eine andere Viskosität, eine längere oder kürze Aushärtungszeit zu erreichen, können Additive zugegeben werden.

Die exakte Aushärtungszeit hängt von verschiedenen Faktoren ab wie der Größe des zu gießenden Objekts, der Stärke des herzustellenden Laminats, der Raumtemperatur oder der Luftfeuchtigkeit. Acrylic One ist eine wasserbasierte Masse, d.h. die Restfeuchtigkeit muss vollständig entweichen, um das Endresultat zu erreichen.

Beim Einsatz von Gießformen bitte vorab überprüfen, ob die Form aus einem selbsttrennenden Material ist. Ist dies nicht der Fall, Trennmittel benutzen.

Aufbewahrung: Komponenten vor Frost schützen. Gut verschlossen und trocken aufbewahren. Haltbarkeit: 1 Jahr.

Technische Daten:

Farbe: nach Aushärtung cremeweiß, nicht transparent (die Farbe kann je nach Charge leicht variieren)
Mischungsverhältnis: 2:1 (2 Gewichtsanteile Pulver zu 1 Gewichtsanteil Flüssigkeit)
Bearbeitungszeit: ca. 20 Minuten
Entformungszeit: ca. 1 Stunde
Dichte (nass): 1,75 kg/l
Dichte (trocken): 1,66 kg/l
Härte: 80° Shore D
Ausdehnung beim Härten: 0,1 - 0,6 %
Druckfestigkeit: ca. 30 MPa
LOP (Proportionalitätsgrenze): ca. 20 MPa
MOR (Bruchmodul): ca. 60 MPa
Exothermer Peak (Höchsttemperatur beim Aushärten): ca. 40° C, auch bei größeren Mengen

Ein Additiv zur Reduzierung der Ausdehnung ist verfügbar.

Spezifische Referenzen

SHD A1 Acryl-Pulver

herunterladen (136k)


SHD A1 Acryl-Flüssigkeit

herunterladen (160k)


Zubehör und interessante Ergänzungen

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren. ( 8 weitere Produkte in der selben Kategorie. )

New Account Registrieren