Steinkleber - welcher Kleber für welchen Zweck?


Steinkleber kann verschiedene Zwecke erfüllen: Sie können Natursteine mit flüssigem und spachtelfähigem Steinkleber nicht nur horizontal und vertikal verkleben, sondern auch Risse oder Löcher im Stein füllen und ausgebrochene Ecken oder Kanten neu modellieren. Ist der Steinkleber ausgehärtet, können Sie die ausgebesserten Stellen samt Steinkleber schleifen und polieren, so dass man die Klebestellen fast nicht mehr sieht.

Möchten Sie einen Stein kleben, der im Innenbereich aufgestellt wird, benötigen Sie einen Kleber auf Polyesterbasis, bei Steinen für den Außenbereich einen Kleber aus Epoxidharz, da Polyester-Kleber über die Jahre im Freien verwittert. Bei beiden Arten von Steinklebern handelt es sich um Zwei-Komponenten-Systeme. Ihre besondere Härte erhalten die Steinkleber durch die chemische Reaktion. Wenn Sie diese Steinkleber verwenden, ist es besonders wichtig, auf die korrekten Mischungsverhältnisse zu achten, sonst kann die Haltbarkeit beeinträchtigt werden. Von Bedeutung ist auch die Arbeitsumgebung: Ist es zu kalt oder die Luftfeuchtigkeit zu hoch, kann der Kleber nicht optimal aushärten.

Für dichte Steine wie Speckstein oder Serpentin verwenden Sie am besten Sekundenkleber z.B. aus Cyanoacrylat, um kleine Risse aufzufüllen oder Stücke, die Ihnen während der Arbeit abgebrochen sind, wieder anzukleben. Sofern es sich nicht um einen besonders brüchigen Stein handelt, können Sie dickflüssigen farblosen Sekundenkleber auch für transparent-weißen Alabaster verwenden. Für Speckstein gibt es auch einen lösungsmittelfreien Kleber.

Sogenannter Marmorkitt oder Steinkitt ist ein Kleber auf Polyesterbasis. Mit Marmorkitt können sie aber nicht nur Marmorkleben und spachteln, auch Kalkstein und einige andere Natursteine lassen sich damit bestens bearbeiten. Mit Farbpasten können Sie den Marmorkitt einfärben, um exakt den Farbton des Steins zu treffen, den Sie kleben oder spachteln möchten. Alternativ können Sie Marmorkitt auch mit dem entsprechenden Steinstaub mischen und färben. Wasserheller Kleber eignet sich sehr gut für weißen Marmor und Alabaster, da er nicht vergilbt. Wenn Sie einen ausgebesserten Stein hochglänzend polieren möchten, sollten Sie ausschließlich Polyester-Kleber verwenden, denn nur Polyester lässt sich perfekt polieren. Epoxid-Kleber sind etwas weicher und deshalb nicht ganz so hochglänzend polierbar.

Epoxy-Kleber verfügen über ähnliche Eigenschaften wie Polyesterkleber, können auch leicht eingefärbt werden, sind aber zudem witterungsbeständig und lösungsmittelfrei. Bei diesen Klebern brauchen Sie etwas mehr Geduld, denn die Aushärtung von Epoxidharzen erfolgt langsam: Lassen Sie den ausgebesserten Stein über Nacht stehen, erst dann wird der Kleber die Endhärte erreicht haben.

New Account Register

Already have an account?
Log in instead Of Reset password