Arbeit mit Druckluft - worauf müssen Sie beim Kompressorkauf achten?


Für Ihre Werkstatt oder Ihr Atelier finden Sie bei bildhau Kompressoren, die mit Strom betrieben werden und auf den Betrieb von Druckluftwerkzeugen für die Bildhauerei ausgelegt sind. Trotzdem gibt es beim Kompressorenkauf einiges zu beachten:

Die Kompressoren unterscheiden sich u.a. in der Leistungsfähigkeit ihrer Motoren und der Größe des Lufttanks. Daraus ergibt sich die Ausgangsleistung des Kompressors, d.h. wie viel Luft in welcher Zeit angesogen, komprimiert und abgegeben werden kann – dies ist zu berücksichtigen. Denn Druckluftwerkzeug und Kompressor müssen zusammenpassen!

Vergleichen Sie deshalb den Luftbedarf Ihres Druckluftwerkzeugs mit der Ausgangsleistung des Kompressors: Die Ausgabekapazität sollte mindestens so groß sein wie der Verbrauch des Werkzeugs, besser ist jedoch, wenn sie größer ist. Die Ausgabekapazität (Liter pro Minute) können Sie leicht errechnen: Sie entspricht in etwa zwei Dritteln der Ansaugkapazität oder dem Hundertfachen der in PS angegebenen Leistung des Kompressors. Ist die Leistung in KW angegeben, multiplizieren Sie die Zahl mit dem Faktor 1,36 (1 KW entspricht 1,36 PS). Grundsätzlich verbrauchen Drucklufthämmer weniger Luft, um angetrieben zu werden, als z.B. Druckluftschleifer.

Unabhängig von der Leistungsfähigkeit Ihres Kompressors gibt es verschiedene Kupplungssysteme, über die Kompressor, Druckluftschlauch und Druckluftwerkzeug miteinander verbunden werden. Diese müssen ebenfalls kompatibel sein! Als sehr praktisch haben sich Universal-Kupplungen erwiesen, die mit allen gängigen Stecknippelsystemen aus Italien (Orion), Deutschland (Euro), der Schweiz oder den USA verwendbar sind.

Wenn Sie Ihren Kompressor z.B. aus Lärmschutz- oder Platzgründen nicht direkt an Ihrem Arbeitsplatz aufstellen möchten oder können und deshalb ein längerer Kompressorschlauch zum Einsatz kommt, achten Sie auf den Schlauchdurchmesser. Ist der Querschnitt auf eine längere Strecke zu gering, geht Leistung verloren und es kommt nicht mehr genügend Luft an, um Ihr Werkzeug anzutreiben.

Weitere Unterscheidungen finden Sie in der Geräusch-Emission: Zweizylindrige Kompressoren sind in der Regel weniger laut als einzylindrige. Auch die Größe des Lufttanks spielt eine Rolle – Kompressoren, die über einen größeren Lufttank verfügen, springen normalerweise seltener an als Kompressoren mit kleinem Tank.

Bei bildhau finden Sie Kompressoren mit 220 V- und mit 400 V-Anschlüssen – bitte beachten Sie deshalb auch die Anschluss-Anforderungen.

New Account Register

Already have an account?
Log in instead Of Reset password